Esta web utiliza cookies para obtener datos anónimos de acceso. Si continúa utilizando este sitio asumiremos que está de acuerdo.
 
×

Die Maikreuze von Vélez-Málaga

Diputación de Málaga

Die Maikreuze von Vélez-Málaga

Vom Provinzrat von Malaga als touristisch interessant eingestuft.
Informieren Sie sich vor dem Besuch dieses Einzigartigen Festes beim Rathaus oder beim örtlichen Tourismusbüro

Die Maikreuze (Cruz de Mayo oder fiesta de las Cruces) werden am 3. Mai  gefeiert und nach dem römischen Ritus soll es sich dabei um den Ursprung der Entdeckung des wahren Kreuzes Jesu Christi auf seiner Pilgerreise nach Jerusalem durch die heilige Helena, Mutter von Kaiser Konstantin, handeln. Da das Fest das mit der Passion Christi, seinem Kreuz, zusammenhängt, spielt die Farbe rot bei dem Fest römischen Ursprungs eine wichtige Rolle.

Es ist ein sehr weit verbreitetes Fest in Spanien mit besonderer Bedeutung in Andalusien. In Vélez-Málaga ist es ein besonderes Ereignis, das mit dem historischen Moment der Eroberung der Stadt durch die katholischen Monarchen im Jahr 1487 verbunden ist. Seit diesem Jahr ist es mit den Traditionen der Stadt verwurzelt und die Straßen, Plätze, Terrassen und sogar Schaufenster der Stadt werden geschmückt und diese füllt sich mit wunderschönen Altären zu Ehren des Heiligen Kreuzes.

Die ersten Festlichkeiten im Mai in Vélez-Málaga wurden uns von den wichtigsten Chronisten der katholischen Monarchen wie Hernando del Pulgar, Alonso Palencia und Andrés Bernáldez aufgezeichnet, die das Ereignis erwähnen, dass die Stadt Balis, das heutige Vélez-Málaga, erobert, und am 27. April 1487 in die Krone von Kastilien aufgenommen wurde. König Don Fernando wollte sie jedoch nicht sofort besetzen und verzögerte den Einmarsch, sodass der nasridische Burgvogt Abul Cacin Banegas die Schlüssel für die Stadt erst am 3. Mai, dem Tag des Heiligen Kreuzes, übergab. Aufgrund dieser historischen Tatsache ist es die einzige Stadt, die an diesem besonderen Tag in die Krone Spaniens eingegliedert und deshalb auch vom Ende des 15. bis 17. Jahrhunderts Vélez-Málaga de la Cruz genannt wurde.

Das Fest war jahrhundertelang gut etabliert, indem Bewohner verschiedener Stadtteile Kreuze herstellten, die mit Blumen auf verschiedenen Straßen und Plätzen, Manilatüchern und anderen Dekorationen geschmückt waren. Ende der siebziger Jahre bis Ende 1990 erlebte es Momente gewissen Niedergangs und gewann erst Anfang des jetzigen Jahrhunderts seine Pracht und Relevanz wieder. Heute sind es die Bewohner der traditionellsten Viertel des historischen Zentrums von Vélez-Málaga, Bruderschaften der Karwoche sowie Nachbarschafts- und Kulturverbände, die sich für die Tradition dieses Festes einsetzen.

Der Stadtrat von Vélez-Málaga hat dieses Fest gefördert und aufgrund seines historischen, ethnologischen und touristisch-kulturellen Interesses wurde eine Kommission für die Feierlichkeiten eingesetzt. Das Fest beginnt am Wochenende des 27. April und endet am 3. Mai. Es wurde eine Reihe von Auszeichnungen entworfen, bei denen die am besten dekorierten und relevantesten Kreuze prämiert werden. Vor dem Tag der Feier müssen Anwohner, die ein Maikreuz machen und es von den Vertretern der Kommission besuchen lassen möchten, der Organisationskommission der Veranstaltung eine Mitteilung über ihre Teilnahme senden, damit diese es in die Route der Veranstaltung des Kreuzfestes am 3. Mai aufgenommen können.

Seit 2012 existiert eine besondere Kollaboration mit der Axarquía-Vereinigung für Umwelt und Lebensqualität (AMACVA). Die Beteiligung von Bürgern und sozialen Gruppen, Bruderschaften, und Vereinen aller Art wird immer zahlreicher. Diese Tatsache spiegelt sich in der Anzahl der präsentierten Kreuze wider, die von etwa 14 im Jahr 2014 auf 25 im Jahr 2019 stieg. Im Jahr 2019 wurde die Parade und die Darstellung der Schlüsselübergabe an die Stadt gezeigt, indem die Bewohner die wichtigsten Charaktere von damals repräsentierten und durch die Stadt zogen.

Feste > Feste
Punto de información turística Ayuntamiento Vélez-Málaga. Plaza Carmelitas, 12, Postleitzahl 29700
952 54 11 04