Esta web utiliza cookies para obtener datos anónimos de acceso. Si continúa utilizando este sitio asumiremos que está de acuerdo.
 
×

Fiesta de la Virgen de los Remedios (Fest der Jungfrau der Heilmittel). Cártama. April. Einzigartige Feste

Diputación de Málaga

Fiesta de la Virgen de los Remedios (Fest der Jungfrau der Heilmittel). Cártama. April. Einzigartige Feste

Vom Provinzrat von Malaga als touristisch interessant eingestuft.
Informieren Sie sich vor dem Besuch dieses Einzigartigen Festes beim Rathaus oder beim örtlichen Tourismusbüro

Cártama, am Fuße des gleichnamigen Gebirges, ist das Tor zur Region des Guadalhorce Tals und grenzt an die Hoya und das Gebirge von Málaga. Die Landschaften bilden einen Kontrast zwischen der landwirtschaftlichen Ebene und den abgerundeten Hügeln im Norden der Gemeinde, in denen Oliven- und Mandelbäume das Tal überragen.

Auf einer dieser Anhöhen liegt der Cerro de la Ermita (Gipfel der Walfahrtskapelle), wo sich die Kapelle der Schutzheiligen Cártamas befindet. In diesem Tempel wartet die Schutzheilige bis zum 22. April, dem Tag der traditionellen „Bajada de la Virgen“ (Abstieg der Jungfrau) von der Kapelle bis zur Pfarrei von San Pedro. Die Schutzheilige wird von treuen Anhängern begleitet, die mit Kerzen den kurvigen Weg von der Kapelle zwischen Kiefern und Blumen erleuchten. Die Jungfrau der Heilmittel wird bei ihrer Ankunft in der Stadt von den Nachbarn empfangen, die sie in die Pfarrei San Pedro begleiten, wo sie bis zum ersten
Sonntag im Juni bleibt.

Am 23. April bereiten sich die Nachbarn darauf vor, den großen Tag von Cártama, den Tag ihres Schutzheiligen, zu feiern. Schon seit vielen Jahren kommen Pilger aus ganz Spanien und dem Ausland, um die Jungfrau zu besuchen und an der Messe teilzunehmen, bei der das Wunder der Jungfrau gefeiert wird: die Heilung Pestkranker einer Epidemie 1579.

Am Nachmittag wird das sanfte Frühlingslicht mit den Düften von Weihrauch, Rosmarin und Orangenblüte mit dem Licht der Kerzen verwechselt, die die Virgen de los Remedios durch die Straßen der Stadt begleiten, begleitet von der Leidenschaft und Hingabe von Tausenden von Menschen.

Am ersten Sonntag im Juni wird „La Subía“ (der Aufgang) gefeiert, ein Moment, in dem die Jungfrau in ihre Kapelle zurückkehrt, wo sie geduldig auf die Ankunft im April wartet, um erneut die Tausenden von Menschen zu treffen, die sie durch die Straßen von Cártama begleiten werden.

Diese Feierlichkeiten werden von einer weiteren Zusammenkunft mit großer Tradition in der Gemeinde begleitet, der Viehmesse, die ihren Ursprung im 16. Jahrhundert hatte. Im Laufe der Zeit hat sich diese Messe zu einer der wichtigsten in der Provinz entwickelt, da es sich um die erste Viehmesse des Jahres handelt, die bezüglich er Tierpreise zu einem Maßstab geworden ist. Diese Messe ist ein sozialer Akt von besonderer Bedeutung, bei dem Geschäfte nach einem überlieferten Ritus in Betracht gezogen und abgeschlossen werden. Dabei ist der „correó“ (Kurier) für die Besiegelung der Geschäfte verantwortlich,indem er die Hände des Käufers und Verkäufers zusammenbringt. Das Geschäft basiert auf dem Wort und ist ein Akt von Gentlemen.

Feste > Feste
Rey Juan Carlos I, 62, Postleitzahl 29570
952422195
952422349