Esta web utiliza cookies para obtener datos anónimos de acceso. Si continúa utilizando este sitio asumiremos que está de acuerdo.
 
×

Pasión y Muerte de Jesús de Nazaret (Leidensweg und Tod des Jesus von Nazareth). Igualeja. Osterwoche. Einzigartige Feste

Diputación de Málaga

Pasión y Muerte de Jesús de Nazaret (Leidensweg und Tod des Jesus von Nazareth). Igualeja. Osterwoche. Einzigartige Feste

Vom Provinzrat von Malaga als touristisch interessant eingestuft.
Informieren Sie sich vor dem Besuch dieses Einzigartigen Festes beim Rathaus oder beim örtlichen Tourismusbüro

Igualeja, das zwischen Sierra Blanca, Sierra Bermeja und dem Naturpark Sierra de las Nieves liegt, begrüßt uns am Eingang der Stadt mit einer der spektakulärsten Quellen dieses Ortes, an dem Wasser durch eine weite und tiefe Grotte strömt, die für viele Quellen des Genal Flusses ist.

Die Geschichte von Igualeja scheint sich in der Vegetation versteckt zu haben und taucht noch nicht auf, da für die Rekonstruktion der Vergangenheit nur sehr wenige Daten zur Verfügung stehen. Abgesehen von einer historischen Erwähnung zeichnet sich diese Bergstadt durch die große Teilnahmsbereitschaft ihrer Einwohner aus, insbesondere in Bezug auf ihre kulturellen und festlichen Aktivitäten, die eine der ältesten und wichtigsten Feierlichkeiten des Jahres der Gemeinde ausmachen: die Darstellung des Leidensweges und Todes von Jesus von Nazareth.

In dem Ort gibt es jedoch eine Dualität in der Interpretation der Karwochentage, selbst wenn sie eng miteinander verbunden sind. Einerseits gibt es die lebendige Darstellung oder die sogenannten „Pasos“ (Throne, auf denen die Heiligenfiguren durch die Straßen getragen werden). Ihre Anfänge begannen 1907, als Juan Caravaca, ein Mitarbeiter von Olías, die Texte verfasste, die bis 1920 inszeniert wurden. Erst 1984 wurden sie jedoch erneut interpretiert.

Andererseits die Heiligenfiguren, die die ganze Woche über durch die Straßen getragen werden und die am Samstag des Leidensweges mit dem öffentlichen Ausruf der „Pasos“ und der anschließenden Darstellung zum Sonnenaufgang am Palmsonntag den Eintritts Jesu Christi in Jerusalem beginnen. Igualeja lebt die Karwoche mit großer Leidenschaft und unter Beteiligung der Einwohner der Stadt, die, ohne Schauspieler zu sein, das Leben und den Tod Jesu Christi in ihren zahlreichen Straßen interpretieren. Die Feier dieses Ereignisses findet am Karsamstag ab 12.00 Uhr statt, mit freiem Eintritt für alle, die die Inszenierung miterleben möchten. Nachdem die Darstellung beendet ist, können alle Besucher und Teilnehmer ein kostenloses Essen an der Quelle zu sich nehmen.

Feste > Feste
Plaza de Andalucia, 26, Postleitzahl 29440
952181620
952181661