Esta web utiliza cookies para obtener datos anónimos de acceso. Si continúa utilizando este sitio asumiremos que está de acuerdo.
 
×

Unsere ungewöhnlichen Orten

Diputación de Málaga

Die Arabische Treppe (Escalera Árabe) in der Sierra de Huma (Das Huma Gebirge), ElChorro, Álora (Einzigartiger Ecken)

Escalera Árabe en la Sierra de Huma, El Chorro, Álora (Rincón Singular). 360º
Escalera Árabe en la Sierra de Huma, El Chorro, Álora (Rincón Singular).1 360º
Escalera Árabe en la Sierra de Huma, El Chorro, Álora (Rincón Singular).3 360º
Escalera Árabe en la Sierra de Huma, El Chorro, Álora (Rincón Singular).4 360º

 

Monat empfohlen zu besuchen: November.

Es liegt in der Natur des Menschen Metaphern zu erfinden, die seinen Eindrücken Formen verleihen. Die Arabische Treppe im Huma Gebirge stammt nicht aus arabischer Zeit, aber irgendjemand in der Geschichte war der Meinung, dass diese Ähnlichkeit mit den arabischen Bauwerken hatte. Die Treppe ist ein einzigartiges Bauwerk, das es uns ermöglicht, die Berge von Castillones in der Mitte zu überqueren. Ohne die Treppe müssten wir um die lange Kalksteinwand herumgehen, so jedoch gelangen wir auf direktem Weg zum Can Pedrero Landgut. Dank einer Erdspalte konnten die Treppenstufen (mehr als 256 unterschiedlicher Form und Größe) in die Felswand gehauen werden. Die Arabische Treppe ist eine bequeme Form für Mensch und Tier den Berg zu erklimmen. Sie befindet sich im Naturschutzgebiet der Gaitanes Schlucht.

 

Weitere Informationen

Die arabischen Treppen sind seit Anfang des 20. Jahrhunderts bekannt, es gibt jedoch keinen Nachweis für ihren Namen.

Dieses außergewöhnliche Werk menschlichen Schaffens erlaubt uns den zentralen Teil der Castillones Berge zu erklimmen. Sie ermöglichen einen alternativen Weg zu dem, der an einer Kalksteinmauer entlang führt, von der aus man zum Cortijo de Can Pedrero (Can PedreroLangut) gelangt.

Die Treppen, die dank der Unterbrechungen an den Felsen errichtet werden konnten, bestehen aus fast drei hundert Stufen unterschiedlicher Formen und Größen. Sie sind entweder in den Felsen gemeißelt oder aus dem Felsen oder Steinen dieser Gegend gemacht worden und machen diese steile Seite des Berges für Menschen und Tiere einigermaßen zugänglich.

Der gesamte Wanderweg beginnt an dem Bahnhof von ElChorro.Vierhundert Meter weiter verbindet sie diesen mit einer anderen Route, Haza del Río, die ausgeschildert ist.

Dies ist ein breiter Weg, der bergauf durch einen neubeflanzten Kiefernwald geht. Während des Kletterns blicken wir auf den Horizont und sind umgeben von einem wunderschönen Panorama voller Aleppo Kiefern.

Auf dem Weg zur Spitze erblicken wir einen Stausee und den dazugehörigen Damm. Es scheint als verschmelze das Wasserkraftwerk geradezu mit der Anhöhe auf der es gebaut wurde und wir können hinter den Bergen Sierra la Pizarra im Villaverde Tal nur seine Schornsteine erblicken.

Die Aussicht auf der Strecke ist außergewöhnlich. Am oberen Teil kann man den Weg Hazael Río folgen oder die Arabischen Treppen überqueren, der untere Weg in Richtung ElChorro ist äußerst steil.

Aufgrund der wunderschönen Klippen, die man auf der Strecke sehen kann, ist dieser Wanderweg ein einzigartiges Abenteuer. Vom Beginn des Weges und während der Durchquerung des Aleppo Kiefernwaldes ist man überwältigt von seinen Gefühlen.

Eine oben auf den Bergen liegende Straße als GR-7 gekennzeichnet, führt zum BergpassFlandes. Sie geht an den Ruinen eines alten Steinbruchs vorbei, von dem das Baumaterial für den Stausee La Encantada (Die Verzauberte) stammte, und führt zu den Arabischen Treppen.

 

Koordinaten

  • Parkplatz: 343269 / 4085984
  • Startseite Pfad: 343283 / 4086336
  • Spuranfang: 344623 / 4087033
  • Die arabische Treppe: 344202 / 4086980

Denkmäler und Kunst > Bemerkenswerte Gebäude