Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Informationen zu sammeln, die zur Optimierung des Besuchs beitragen, jedoch in keinem Fall zur Sammlung persönlicher Daten. Mehr Informationen

 
×

Das Kloster „Nuestra Señora de Flores”

Diputación de Málaga

Das Kloster „Nuestra Señora de Flores”

Das Kloster „Nuestra Señora de Flores” liegt ein wenig außerhalb, ungefähr zwei Kilometer von der Altstadt von Álora entfernt, in Richtung Carratraca. Von diesem Ort können wir die wunderbare und einzigartige Landschaft genießen. Auf der linken Seite sehen wir die „Sierra de Abdalajîs“, gegenüber können wir „Virote“ und „El Chopo“ erblicken und im Hintergrund erstreckt sich „El Torcal“. Auf der hinteren Seite erheben sich der „Monte Ancho“, die „Sierra de Aguas“ und das Kloster

Bei dem Kloster handelt es sich um ein religiöses Gebäude aus dem 16. Jahrhundert, das im 18. Jahrhundert restauriert wurde. Ende des 16. Jahrhunderts gründeten die zurückgezogen lebenden Franziskanermönche mithilfe des Bruders Diego das Kloster. Diese wohnten bis zu den Desmortisationsgesetzen unter Mendizabal hier und mussten dann aufgrund derer das Kloster verlassen.

Die Kirche besitzt ein einziges Kirchenschiff, auf deren Hauptaltar ein barocker Schrein mit interessanten Gipsarbeiten steht, in dem sich die Heiligenfigur der „Virgen de los Flores“ befindet. Diese wurde von den Söhnen „Ecinasolas“, die die katholischen Könige auf ihren Eroberungszügen begleiteten, hier hergebracht.  Die Figur stammt aus Ende des 17. Jahrhunderts und wurde sorgfältig restauriert. Sie ist zusammen mit der „Virgen de la Cabeza“ die zweite Schutzheilige von Álora.

Denkmäler und Kunst > Kloster
Antigua Ctra. Álora-Carratraca, km. 2, Postleitzahl 29500