Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Informationen zu sammeln, die zur Optimierung des Besuchs beitragen, jedoch in keinem Fall zur Sammlung persönlicher Daten. Mehr Informationen
 
×

Das Gemeindemuseum Rafael Leria

Diputación de Málaga

Das Gemeindemuseum Rafael Leria

Das Museum befindet sich auf dem Gelände, auf dem sich damals die „Escuela de Christo” befand, die zum alten Krankenhaus „San Sebastían” gehörte. Das Gebäude, ein Anbau der Pfarrkirche der Ortschaft, stammt aus dem 17. Jahrhundert und wurde im Mudéjarstil erbaut. Dabei wurden von den christlichen und arabischen Baumeistern Ziegelsteine, Steine und Mörtel verwendet. Diese gaben dem Gebäude einen schlichten Stil. Es stechen besonders die neun Tonnengewölbe, die vier robusten und abgeschrägten Pilaster sowie die äußeren und inneren Strebebögen heraus.

Das Museum wurde im Frühjahr 2003 eingeweiht und besitzt über 200 archäologische und historische Ausstellungstücke, die aus den verschiedenen Fundstätten der Gegend stammen. Darunter befinden sich Pfeilspitzen, Äxte, Glasscheiben, Keramiken, usw. Diese sind nach chronologischen Kriterien geordnet und demnach in den entsprechenden Sälen ausgestellt. Es gibt Säle mit Fundstücken aus der Vorgeschichte, aus der Urgeschichte, aus römischer Zeit, aus arabischer Zeit und aus der Zeit der christlichen Wiedereroberung. Neben den verschiedenen Erklärungstafeln und andern museistischen Elemente bietet das Museum dem Besucher weiterhin die Möglichkeit die Geschichte Áloras von seinen Anfängen bis in die Gegenwart kennenzulernen.
 

Kulturräume > Museen
Plaza baja de la Despedía, Postleitzahl 29500
952.49.55.77