Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Informationen zu sammeln, die zur Optimierung des Besuchs beitragen, jedoch in keinem Fall zur Sammlung persönlicher Daten. Mehr Informationen
 
×

Das Denkmal „Sir James Douglas“

Diputación de Málaga

Das Denkmal „Sir James Douglas“

In der Geschichte Spaniens erzählt der „padre Mariana“ ein herausragendes Ereignis, das sich in Teba nach dem Tod des arabischen Anführers Omar Ben Hafsun, dem Helden von Bobastro, abgespielt haben soll: die Eroberung des Dorfes durch Alfonso dem Elften am zwanzigsten Januar dreizehnhundertneunundachtzig. Unter den Opfern der Schlacht sticht vor allem der Tod von Sir James Douglas, einem loyalen Ritter des schottischen Königs Roberto dem Ersten, der gemeinsam mit den christlichen Truppen kämpfte,  hervor.

Dieses Ereignis wurde auf einer Gedenktafel verewigt, die sich im Dorf befindet und ein Geschenk der schottischen Stadt Melrous war. Teba ist Patenstadt von Melrous und die Gedenktafel wurde von den Nachfahren dieses Ritters gespendet. Eine andere Anekdote verweist auf die französische Kaiserin Eugenia de Montijo, die Nachfahrin der ersten Eroberer Tebas, der Familie Martîn Fernán de Portocarrero und der Familie von Juan Ramîrez de Guzmán  (dem ersten Herrn Tebas) war.
 

Denkmäler und Kunst > Skulptur und Monolith
Plaza de España, Postleitzahl 29327