Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Informationen zu sammeln, die zur Optimierung des Besuchs beitragen, jedoch in keinem Fall zur Sammlung persönlicher Daten. Mehr Informationen
 
×

Der Dolmen „Viera“

Diputación de Málaga

Der Dolmen „Viera“

Dabei handelt es sich um den kleinsten der drei Dolmen, die den Gesamtkomplex der sogenannten „de corredor“ formen. Dieser kann auf Jahr zweitausend vor Christus datiert werden.

„Viera“ ist eine Grabkammer mit einer überdachten Galerie, die sich aus einem Eingangskorridor und einer quadratischen Kammer zusammensetzt, zu der man durch eine in einen Monolithen eingearbeitete Tür gelangt. Der Korridor ist komplett erhalten und besteht aus acht Orthostaten auf der linken und sieben auf der rechten Seite. Die Abdeckung setzt sich aus sieben Steinplatten, von denen nur vier erhalten geblieben sind, zusammen. Die Kammer ist ein Raum, der aus fünf großen Steinplatten besteht, von denen vier für die Wände benutzt wurden und eine als Überdachung für den Korridor
 

Archäologischen Stätte > Dolmen
Postleitzahl 29200