Esta web utiliza cookies para obtener datos anónimos de acceso. Si continúa utilizando este sitio asumiremos que está de acuerdo.
 
×

Antequera Stierkampfarena

Diputación de Málaga

Antequera Stierkampfarena

Diese Arena wurde von der Gesellschaft der Stierkampfarena von Antequera errichtet. Dabei handelt es sich um eine Gesellschaft von Bewohnern, die dem Stierkampf stark verbunden sind und sich eine dauerhafte Einrichtung für das Stadtfest wünschten. Zuvor wurden die Stierkämpfe in temporär entworfen Arenen ausgeführt. 

1847 erwarb die Gesellschaft das Gelände und der Bau begann unter der Leitung von Manuel Garcîa del Alamo und wurde dann von  Rafael Mitjana, der auch schon die Arena in Málaga errichtet hatte, gebaut.

Da die Arena bereits für das Volksfest im August fertiggestellt werden musste, wurden beim Bau Mauerwerk aus Bauschutt und Sand, Ziegelstein und Holz verwendet. Die unüberdachten Sperrsitze wurden provisorisch aus Holz gefertigt und blieben so bis 1917. So konnte die Arena am 21. August 1848 eingeweiht werden.

Sie verfügt über drei Etagen und acht Eingänge. Unter den Räumlichkeiten befinden sich Räume für die Akteure, zwei Reitställe, zwei Viehställe für die Stiere, sieben Pferche, Büroräume und eine Krankenstation. Heute können 8268 Menschen in der Arena Platz nehmen.

1980 erwirbt die Gemeinde die Arena und beginnt 1984 mit tief greifenden Umbauarbeiten und Restaurierung unter der Leitung von Don Jesús Romero. So wurde ein neuer Eingang nach dem Model der Baumeister aus dem 18. Jahrhundert erbaut. Auf den oberen Sitzen wurden die Dächer aus Holz mit einer Loggia aus toskanischen Säulen aus weißem Kalkstein und Rundbogen ersetzt. Darauf wurde ein Holzgewölbe im alten arabischen Stil gesetzt. 

Der untere Teil wurde zum Museum und Restaurant umgebaut.

Denkmäler und Kunst > Bemerkenswerte Gebäude
Ctra. del Albergue, Postleitzahl 29200