Esta web utiliza cookies para obtener datos anónimos de acceso. Si continúa utilizando este sitio asumiremos que está de acuerdo.
 
×

Der Turm „Torremuelle”

Diputación de Málaga

Der Turm „Torremuelle”

Dabei handelt es sich um eine christliche Konstruktion, um die Küste zu überwachen und Signale an andere Türme zu senden. Bei den ersten Versuchen ein System einer Verteidigungsanlage der Küste zu schaffen, erfahren wir von Wächtern, die sich an einem Ort mit dem Namen „Muelle de Benalmádena“ befinden. Von dem Turm ist jedoch noch keine Rede.

Einige Autoren vermuten, dass diese Mole schon in der Römerzeit existierte, auch wenn die Lage in einer versteckten Bucht der Grund dafür war, dass diese später erhalten blieb. Diese war mit dem arabischen Dorf von Benalmádena verbunden.

Der Turm „del Muelle“ erhebt sich auf einer Höhe, von der man gute Aussichten über das Meer hat. Dieser befindet sich an der Stelle, an der es seit den Römern eine Mole gegeben hatte. Der Turm wurde im sechzehnten Jahrhundert rekonstruiert. Er hat eine kegelförmige Form, ist elf Meter hoch, hat einen Eingang, der auf sieben Komma fünf Meter liegt und den man über eine Treppe erreicht.

Denkmäler und Kunst > Turm und befestigtes Haus
Urb. Torremuelle s/n, Postleitzahl 29630