Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Informationen zu sammeln, die zur Optimierung des Besuchs beitragen, jedoch in keinem Fall zur Sammlung persönlicher Daten. Mehr Informationen

 
×

Die Kirche „Santa Ana“

Diputación de Málaga

Die Kirche „Santa Ana“

Auch wenn die Ursprünge der Pfarrkirche Santa Ana bis auf das Jahr sechzehnhundertzweiundzwanzig zurückgehen, wurde diese zwischen siebzehnhundertsiebzig und siebzehnhundertvierundsiebzig unter der Aufsicht von dem Baumeister Felipe Pêrez Menor gebaut. Das Gebäude erhebt sich auf einem kreuzförmigen Grundriss und wird – mitsamt des Querhauses – von einer Decke aus Holz überdacht. Außen besticht die Präsenz von zwei Portalen aus Ziegelsteinen. Direkt neben diesen gibt es eine Tafel aus Fliesen, die an die Eroberung des Dorfes vierzehnhundertvierundachtzig erinnert.  

Der quadratische Turm endet mit einem achteckigen Körper, in dem sich die Glocken befinden. Vollendet wird das Ganze mit einem kleinen pyramidenförmigen Ziegeldach.
 

Denkmäler und Kunst > Wallfahrtskirche und Kapelle
C/ Iglesia, s/n, Postleitzahl 29567