Esta web utiliza cookies para obtener datos anónimos de acceso. Si continúa utilizando este sitio asumiremos que está de acuerdo.
 
×

Naturpark Los Alcornocales

Diputación de Málaga

Naturpark Los Alcornocales

Dieser breitflächige Naturraum liegt zwischen den Provinzen Cádiz und Malaga und hat eine geschützte Oberfläche von170.025 Hektar, und wie es schon sein Name selbst erraten lässt, beherbergt er einen der größten und besterhaltenen Korkeichenhaine Spaniens, ja gar einen der wichtigsten in der ganzen Welt.

Angesichts dieses Korkeichenhains und unter Berücksichtigung der Vielfalt anderer botanischer Arten wurde er 1989 zum Naturpark erklärt, wobei der Teil der Provinz Malaga bereits früher (1970) schon zum Nationalen Jagdreservat deklariert wurde.

Von der großen Ausdehnung des Parks verfallen nur 12.289 Hektar auf die Provinz Malaga, konkret auf die Gemeinde Cortes de la Frontera, eine Gemeinde, deren Ländereien auch teilweise (4.531 Hektar) zum Naturpark Sierra de Grazalema gehören. Aber gerade die Zone von Malaga ist eine der besterhaltenen der Gesamtheit von Los Alcornocales.

Naturschauplätze > Naturpark
Regeln - Ley 4/1989 de 27 de marzo (Estatal). Ley 2/1989 de 18 de julio (Autonómica).