Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Informationen zu sammeln, die zur Optimierung des Besuchs beitragen, jedoch in keinem Fall zur Sammlung persönlicher Daten. Mehr Informationen
 
×

Charco Frío (Der kalte Badesee). Gaduares Fluss. Benaoján

Diputación de Málaga

Charco Frío (Der kalte Badesee). Gaduares Fluss. Benaoján

  • Charco Frío (CANYONING)
  • Schutzgebiet: Naturschutzgebiet Sierra de Grazalema Gebirge
  • Quelle/Zufluss: Mittelmeer
  • Hauptfluss: Gaduares Fluss
  • Gemeindebezirk: Benaoján
  • Koordinaten: x: 300273 / y: 4067153 / z: 439 m
  • Standort: Einfach zu erreichen
  • Zugang: Einfach
  • Bademöglichkeit: Sehr gut

 

Anfahrt

Wir suchen die Landstraße, die von Ronda nach Benaoján führt, die MA-7401, und finden die Zufahrt zum Aussichtspunkt Cueva del Gato zwischen den Kilometerpunkten 7 und 8. An dieser Stelle können wir auch unser Fahrzeug parken und über einen Weg bergab bis zu einem Hotel auf der Cañada Real Campo de Gibraltar gehen. Gegenüber überqueren wir die Hängebrücke über den Guadiaro Fluss, wo der Guadares fließt und gelangen unter der Bahnstrecke zum freien Platz unterhalb der Katzenhöhle, von wo aus der Guadares über einen Wasserfall fließt, die ein wunderschönes grünes Wasserbecken mit kristallklaren Wasser schafft.

 

Wissenswertes

Dieser Ort wurde zum Naturdenkmal Andalusiens erklärt. Nachdem der Guaduares Fluss sich durch den Untergrund gefiltert hatte, schuf er das prachtvolle unterirdische Höhlensystem Hundidero-Gato. Das Wasser fließt nach draußen und dekoriert eine der pittoresken Landschaften der Serranía de Ronda. Um den kleinen See herum befindet sich ein Ebene mit einigen Grillplätzen. Das Ufer ist schattig. Die extrem kalte Wassertemperatur hat diesem Ort seinen Namen gegeben. Folgt man dem Hohlweg (Cañada Real) in Richtung des Bahnhofs von Benaoján (Estación de Benaoján) über den ausgeschilderten Weg in Richtung des Parks, kommt man nach kurzer Strecke am Runden Badesee (charco Redondo) vorbei, der groß und tief ist. Früher war dieser von den Leuten aus Benaoján gut besucht.

 

Zu beachten

Bevor man badet, sollte man sich am Ufer langsam an die Wassertemperatur gewöhnen. Die Mitte des See ist sehr tief und Nichtschwimmer sollten sich lieber in Ufernähe aufhalten. An dieser Stelle möchten wir auf die gesetzlichen Vorschriften dieses geschützten Raumes hinweisen. Danach ist es verboten, die Katzenhöhle zu betreten, zu der man über einen steilen treppenförmigen Weg gelangt.

Flüsse und Bäche