Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Informationen zu sammeln, die zur Optimierung des Besuchs beitragen, jedoch in keinem Fall zur Sammlung persönlicher Daten.

Cookie-Richtlinie

Costa del Sol Occidental

Diputación de Málaga
  • Bilder

    In diesem ethnologischen Museum werden die alten Berufe und Traditionen des Dorfes aufgegriffen und erläutert. Der Besucher kann die Nachbildung der zwei Ölmühlen, eines Weinkellers, einer Bäckerei,...

  • Bilder

    Der Strand La Rada liegt direkt in der Ortschaft Estepona und ist der von den Einwohnern und auch Urlaubern am meisten besuchte Strand dieser Gemeinde an der Küste Malagas. Der Playa de La Rada ist...

    Bilder

    Der Strand Torreblanca - Los Olimpos bildet eine Brücke zwischen dem Ortsausgang von Benalmadena und dem Beginn von Fuengirola. Er verfügt eine breite und langgezogene Badezone sowie eine weitere,...

  • Bilder

    I m März oder April bringen die Menschen in Estepona eine Reihe religiöser Zeremonien von außergewöhnlichem kulturellem und künstlerischem Wert zum Ausdruck, die in ganz Andalusien tief verwurzelt...

  • Bilder

    “Aloha” besitzt 18 sehr unterschiedliche Löcher, Par 72 und erstreckt sich über 6261 Metern. Der Platz wurde von Javier Arana entworfen. Die Mehrheit der Wege sind weitläufig, an ihren Rändern...

    Bilder

    Dieser Platz wurde von Robert Trent Jones Senior zwischen 1983 und 1984 entworfen und hat 18 Löcher Par 70 und eine Gesamtstrecke von 5840 Metern. “Los Olivos” ist im Vergleich zu “Los Lagos”...

Die westliche Costa del Sol ist eines der wichtigsten Reiseziele Spaniens. Das mediterrane Klima mit den warmen Temperaturen schenkt dieser Region mehr als dreihundert Sonnentage im Jahr.

Die Regulierung durch die Meerbrise und der Schutz der Gebirgsketten, die dicht an die Küste grenzen, begünstigen dieses positive Klima.

Der Landkreis beginnt in Torremolinos und es folgen Benalmádena, Fuengirola, Mijas, Marbella, Estepona und Manilva. Worte könnten es sich besser beschreiben, handelt es sich doch hierbei um die Wiege des andalusischen und nationalen Tourismus und darüber hinaus zeigt sich hier unser internationaler Wert. Die Strände, Restaurants, Hotels, Golfplätze, Dienstleistungen, usw. sind international anerkannt.

Innerhalb des Landkreises können wir die Dörfer Benahavîs und Casares entdecken, die auf Abhängen errichtet wurden. Beide haben es verstanden, den klassischen Stil der weißen Dörfer mit ihrer landwirtschaftlichen Umgebung zu verbinden. Spektakuläre Aussichtspunkte, die Balkone über das Mittelmeer von Benalmádena und Mijas, das kosmopolitische und lärmende Treiben, das sich zwischen Torremolinos und Sabinillas erstreckt und die Landstraße N-340, die als eine längsten der Welt gilt, sind genauso beeindruckend wie Marbella, das am Fusse des Berglandes in die Anhöhen eindringt und sich zwischen den Golfteppichen, Häusern und legendenhaften Gärten ausbreitet. Es handelt sich um eine Welt voller Felder und Wiesen von Estepona, Casares und Manilva und es bestechen die kleinen Fischerdörfer, die die Zeit überdauert haben und die heute die ältesten Viertel der Küstenorte beherbergen. Diese Viertel sind oft die Asche einer Provinz in der die Feste Leben bedeuten.


AGRARERZEUGNISSE
Fleischprodukte.

KUNSTHANDWERK
Töpferkunst, Goldschmiedekunst.

INDUSTRIE
Finanz-, Bildungs-, Gesundheits-, Transport-, Vertriebswesen und Vermarktung.

TOURISMUS
Küste, Sport, Golf, Wassersport, Kongresse und Initiativen im Bereich Gesundheit und Kultur.

 

Mehr Informationen in deutscher Sprache auf Costa del Sol Occidental der Website des Tourismusverband und Convention Bureau.

Gemeinden