Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Informationen zu sammeln, die zur Optimierung des Besuchs beitragen, jedoch in keinem Fall zur Sammlung persönlicher Daten.

Cookie-Richtlinie

„La Rifa“ und „Bajá“ de la Virgen de la Fuensanta. Pizarra. August. Einzigartiges Fest

Diputación de Málaga
Pizarra.

„La Rifa“ und „Bajá“ de la Virgen de la Fuensanta. Pizarra. August. Einzigartiges Fest

Plaza del Cultura, 1
Postleitzahl 29560
952483574
Feste > Feste

Vom Provinzrat von Málaga als touristisch interessant eingestuft.

Informieren Sie sich vor dem Besuch dieses Einzigartigen Festes beim Rathaus oder beim örtlichen Tourismusbüro

Dieses Ereignis hatte seine Anfänge im 16. Jahrhundert, wo der Kult und die Verehrung der Jungfrau von Fuensanta, der Patronin und Schutzheiligen des Ortes La Pizarra beginnt. Auf der Grundlage eines Denkmals, Eigentum der Kapelle Nuestra Señora de la Fuensanta aus dem Jahr 1664, gab es bereits „neue Traggestelle aus Kiefernholz“, dass heißt, es gab bereits den Brauch, das Bild der Jungfrau auf einem Thron zu tragen, sowohl um sie dem Dorf zu zeigen als auch eine Prozession stattfinden zu lassen.
Die „Bajá“ findet jeden 14. August statt und dabei wird das Bild der Jungfrau von Fuensanta, der Schutzpatronin und Bürgermeisterin Perpetua Honoraria de Pizarra, aus ihrer Eremitage am Hang der Sierra de Gibralmora von acht frommen Trägern auf einem Feld- und Sandweg, von dem Sie einen unvergleichlichen Panoramablick auf das Guadalhorce Tal haben, bis zur Pfarrei San Pedro Apóstol in der Altstadt geführt. Bei der Ankunft wird die Begrüßungsmesse in Begleitung des Chores „Unserer Lieben Frau von Fuensanta“ gefeiert. Damit endet der traditionelle „Abstieg der Jungfrau von Fuensanta“. Am Morgen des 15. August wird in der Kirche San Pedro Apóstol eine feierliche religiöse Messe gefeiert. In der Nacht findet die Prozession der Nuestra Señora  de la Fuensanta durch die Straßen von Pizarra statt. Gleichzeitig geht es um die traditionelle „Rifa“ (Verlosung), eine Tradition, die es in anderen Gemeinden der Provinz Málaga nicht mehr gibt und die die Bewohner Pizarras und Besucher seit jeher mit einzigartiger Würde und Hingabe jedes Jahr neu aufleben lassen.

Die Anhänger reißen sich um die Tragbalken des Thrones, indem sie die Tickets in der Luft schwenken, die sie kurz vor und während der Prozession zur Bruderschaft zu einem symbolischen Preis von 20 Cent gekauft haben. Beim Ruf von ALTO (HALT)! legen zahlreiche Nachbarn die Schultern hoch und tragen für ein paar Sekunden (bis sie wieder ALTO! hören) die Jungfrau. Auf diese Weise beanspruchen sie ihr Recht ihre Schutzpatronin voller Stolz tragen zu dürfen. Im vergangenen Jahr verkaufte die Bruderschaft insgesamt 4.360 Tickets, eine Zahl, die sich je nach Quelle unterschiedlich erhöht.

Mit dem Verschluss der Nuestra  Señora de la Fuentsanta wird der religiöse Teil der Messe abgeschlossen, und es beginnt ein Jahrmarkt, auf dem die Besucher bis zum 18. August Tag und Nacht verschiedenen Vergnügungen nachgehen können. Pizarra lebt Momente der Freude und des Spaßes während seines Jahrmarkts und empfängt herzlich die vielen Besucher, die kommen, um das „Fiesta Mayor“ (Große Fest) zu genießen.

Wie kommt man

Plaza del Cultura, 1
Postleitzahl 29560

Entdecken Sie mehr über die Provinz Málaga

Entdecken Sie mehr über die Provinz Málaga