Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Informationen zu sammeln, die zur Optimierung des Besuchs beitragen, jedoch in keinem Fall zur Sammlung persönlicher Daten.

Mehr Informationen Cookie-Richtlinie

Die römische Stadts Cilniana und Río Verde

Diputación de Málaga
Medusa-antes-expolio. Cilniana

Die römische Stadts Cilniana und Río Verde

Márgenes del Río Verde
Postleitzahl 29600
Archäologischen Stätte > Römische Stadt

Innerhalb der sogenannten “Marbella Romana”, direkt am Strand, der von der Flussmündung des Flusses Guadalmansa bis zum “Pago de Linda Vista” verläuft, befindet sich die vermeintliche Stadt Ciliniana, deren Ruinen fast durch die Wohnanlagen zerstört wurden. Trotzdem stoßen wir in dieser Gegend auf noch zwei große Fundstätten: „Las Bóvedas“ und die paläochristliche Basilika „Vega del Mar.

Der Ortsname Ciliana gibt einer Vereinigung einen Namen, die von ihrer Gründung an für die Verteidigung und die Verbreitung von dem Kulturgut der westlichen Costa del Sol gesorgt hat.

Die römische Kleinstadt des „río Verde“ befindet sich etwa 5 km von Marbella entfernt, am rechten Flussufer des Flusses „Verde“. Man erreicht diese von der Landstraße 340 in Richtung Algerciras aus. Die Stadt wurde von einem britischen Reisenden im 18. Jahrhundert entdeckt, aber man begann mit den Ausgrabungen erst ab 1960. Am Anfang glaubte man, dass es sich hierbei um die antiken Stadt „Salduba“ handelte, aber schnell fand man heraus, dass dies eine andere römische Stadt war. Die Überreste stammten aus dem 1. Jahrhundert und dabei handelte es sich vor allen um Keramiken, Objekten aus Marmor und Metal, die heute im „Museo Municipal“ ausgestellt sind. Das generelle Interesse an dieser Fundstätte basiert vor allem auf dem Boden aus Mosaiken, zusammengesetzt aus kleinen würfelförmigen Teilen in verschiedenen Farben, den sogenannten „tesellae”.

Auf der rechten Seite des Eingangs befindet sich ein quadratischer Wohnraum, dessen Boden mit Mosaiken dekoriert ist. Dabei handelt es sich um den Kopf der Medusa, der als ein Zeichen von Glück verstanden wurde. Der Rest der Dekoration reduziert sich auf gemischte geometrische Elemente in ausgewogener Form, bis auf den Innenhof, in dem wir verschiedenen Darstellungen finden können, die mit der kulinarischen Kunst in weiß und schwarz, wie Tieren, Öfen, Schüsseln, Grillöfen, Suppenschüsseln und sonstigen Küchengeräten in Zusammenhang stehen.

Wie kommt man

Márgenes del Río Verde
Postleitzahl 29600

Mehr Informationen

Entdecken Sie mehr über die Provinz Málaga

Entdecken Sie mehr über die Provinz Málaga