Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Informationen zu sammeln, die zur Optimierung des Besuchs beitragen, jedoch in keinem Fall zur Sammlung persönlicher Daten.

Mehr Informationen Cookie-Richtlinie

Charco del Infierno (Der Höllen Badesee). Campanillas Fluss. Almogía

Diputación de Málaga
8 Charco del Infierno. Río Campanillas. Almogía

Charco del Infierno (Der Höllen Badesee). Campanillas Fluss. Almogía

  • Schutzgebiet: Nicht zugehörig
  • Quelle/Zufluss: Mittelmeer
  • Hauptfluss: Campanillas Fluss
  • Gemeindebezirk: Almogía
  • Koordinaten: x: 365538 / y: 4076821 / z: 151 m
  • Standort: Einfach zu erreichen
  • Zugang: Einfach
  • Bademöglichkeit: Mittelmäßig

 

Anfahrt

Man hält sich immer in Richtung Málaga und A-7075. Dabei handelt es sich um eine Landstraße, die Málaga mit Antequera verbindet. Genau am Kilometerpunkt 18 biegen wir links in ein Straße ein, die uns auf einen freien Platz und über eine alte Landstraße führt, deren heute verlassene Brücke wir in der Nähe sehen können. Hier gibt es genug Parkmöglichkeiten. Ein Bezugspunkt ist die Informationstafel über die Wandermuschelplage, die sich hier am Ende des Casasola Stausees ereignet hat. Von hier aus fließt der Fluss ein kleines Stück, bis er nach einigen Minuten eine Schlucht erreicht, wo wir auf einen schönen länglichen See stoßen.

 

Wissenswertes

Der See konnte keinen besseren Namen bekommen, da er sich in einem kleinen Cañon zwischen Mergelkalkstein erstreckt und uns so sein dunkles Wasser zwischen den Felswänden, die ihm einen geheimnisvollen Aspekt verleihen, erahnen lässt. Obwohl der Flusslauf in der Mitte des Sommers normalerweise austrocknet, hat der kleine See den ganzen Sommer über Wasser. Es gibt keinen bequemen Platz, um sich auszuruhen und auch keinen Schatten an diesem Ort, an dem den ganzen Tag die Sonne scheint. Die großen Hochwasser verhindern das Wachsen der Ufervegetation. Unter der Wasseroberfläche kann man die karpfenartigen Bogas (Pseudochondrostoma willkommii) und die getarnten Süßwasserschildkröten entdecken.

 

Zu beachten

Die Badestelle ist ein kleines Wasserbecken mit einer breiteren Stelle am ersten Abschnitt. Sie ist ca. 40 Meter lang und fast komplett mit Wasser bedeckt. Im Sommer ist die Wasseroberfläche ruhig und man kann den Grund des Badesees nicht sehen. Eine Tatsache, die so manchen Badegast unruhig werden lässt. Das Erlebnis in diesem kleinen Cañon zu schwimmen beeindruckt jeden. Obwohl sie noch weiter als die andere Seite eingebettet ist, öffnet sich am Ende der Schlucht das Flussbett. Man sollte nicht von den Felssprüngen springen. Dieser Naturschauplatz wurde von der Provinzregierung Málagas zur „Einzigartigen Ecke“ erklärt.

Wie kommt man

Entdecken Sie mehr über die Provinz Málaga

Entdecken Sie mehr über die Provinz Málaga