Esta web utiliza cookies para obtener datos anónimos de acceso. Si continúas navegando, consideramos que aceptas nuestra política de cookies.

×

Wanderführer für die Axarquía. Reiseführer die Axarquía Costa del Sol

Diputación de Málaga

Wanderführer für die Axarquía. Reiseführer die Axarquía Costa del Sol

Das Wandern ist eine sportliche Tätigkeit, in der keine Wettkämpfe ausgetragen werden. Sie findet auf ausgeschilderten Routen statt, die von den zuständigen Stellen des jeweiligen Landes als offizielle Wanderwege ausgewiesen sind. Das Ziel des Wanderns besteht darin, den Menschen anhand des
Kulturguts und der traditionellen ethnografischen und kulturellen Elemente die Natur sowie Kenntnisse über die Region näherzubringen. Vorzugsweise werden zu diesem Zweck traditionelle Verbindungsrouten wie Triftwege, Nebenwege und Wanderwege genutzt. Das Wandern stellt eine Symbiose aus Sport, Kultur und Umwelt dar.

Es handelt sich um eine entspannende Betätigung, die zuweilen mit anderen, stark verwandten Disziplinen wie Rucksacktouren, Bergsteigen oder Trekking verwechselt werden kann. In der umfassenden Literatur über Berg-, Natur- und Freiluftsport werden Rucksacktouren als die Disziplin genannt, die dem Wandern am nächsten kommt. Der Hauptunterschied zwischen beiden Disziplinen besteht darin, dass Rucksacktouren in der Regel über nicht ausgeschilderte Wege und Pfade führen, die nicht die Sicherheitsgarantien offiziell ausgewiesener Wanderwege aufweisen.

Der Landkreis Axarquîa

Die in der Penibêtica-Region gelegene Provinz Málaga ist geprägt von einer zerklüfteten Orographie mit verschiedenen, parallel oder schräg zur Küste verlaufenden Bergketten, die Täler und Flussbecken sowie einige flache Gegenden formen. Diese Gebirgszüge teilen die Provinz in vier Landkreise (Antequera, Axarquîa, Guadalhorce und Ronda), die stark unterschiedliche landschaftliche und ökologische Eigenheiten aufweisen.

Die Axarquîa

Der Landkreis Axarquîa, mit einer Fläche von ca. 901 km2 im Osten der Provinz gelegen, grenzt im Osten und Nordosten an die Sierra de Alhama und die Sierra Almijara, die beide zur Provinz Granada gehören. Sie ist geprägt von einer Reihe kleiner Gebirgsketten, durchbrochen von den Flussbetten der Flüsse Vêlez, Guaro, Algarrobo-Salayonga und Torrox. Die Höhe nimmt von der Küste aus (Gebiet von Vêlez-Málaga) in Richtung Landesinnere zu und erreicht 1486 m auf dem Gipfel der Sierre de Cómpeta und fast 2000 m in der Sierra de Tejeda. Der größte Teil des Landkreises liegt jedoch zwischen 300 und 600 m über Meereshöhe.
Die Zufahrt zur Gemeinde Vêlez-Málaga erfolgt von Süden her über die Bundesstraße N340 und von Norden her über die Landstraße MA 335, die als Verbindung zum bereits zur Provinz Granada gehörigen Landkreis Alhama dient.

AUSGESCHILDERTE WANDERWEGE

Es handelt sich hierbei um Fußwege, die mit verschiedenen Zeichen (Marksteine, Pfeile, Tafeln,
Farbmarkierungen usw.) ausgeschildert sind in deren Verlauf die Überquerung asphaltierter Straßen mit ahrzeugverkehr nach Möglichkeit vermieden wird. Asgeschilderte Wanderwege lassen sich in drei große
Gruppen einteilen:

• Senderos de Gran Verlauf (GR) (Fern- oder Weitwanderwege), mit Längen von über 50 km, die weit entfernt voneinander liegende Punkte miteinander verbinden, durch Bezirke, Landkreise, Regionen oder sogar entfernte Länder führen können und in der Regel in mehrere Teilabschnitte gegliedert sind.

• Senderos de Pequeño Verlauf (PR) (Kurzwanderwege), mit Längen zwischen 10 und 50 km, die sich auf spezifische Gegenden beschränken oder bis zu einer bestimmten Ortschaft oder einem Zielpunkt allgemeinen Interesses führen und in einem Tagesmarsch zu bewältigen sind. Kurzwanderwege in Andalusien sind mit dem Kürzel PR-A bezeichnet.

• Senderos Locales (SL) (lokale Wanderwege) mit einer Länge bis 10 km und minimalem Schwierigkeitsgrad. Fernwanderwege, die durch drei oder mehr europäische Staaten führen, sind zusätzlich als internationale Wanderwege gekennzeichnet und mit dem Anfangsbuchstaben “E” versehen.

Zur Ansicht Sie dieses Publikation, auf den folgenden Link klicken.

KARTEN: Hier klicken.

interessante Bücher für Touristen