Esta web utiliza cookies para obtener datos anónimos de acceso. Si continúas navegando, consideramos que aceptas nuestra política de cookies.

×

Die Türme „Almenara“

Diputación de Málaga

Die Türme „Almenara“

Der Ursprung dieser Warntürme gehört in die Zeit der „Andalusí“ unter der Herrschaft von Yusuf I. (14. Jahrhundert). Unter Yusuf wurden zahlreiche Festungsanlagen an der Küste errichtet.

Diese hatten die Aufgabe das Meer zu überwachen und im Notfall die nächstgelegenen Festungen mithilfe von Rauchzeichen während des Tages und Feuern während der Nacht vor den Einfällen von Piraten zu warnen.

Der Wachturm „El Cantal“ befindet sich auf etwa 30 Metern Höhe über dem Meeresspiegel. Dieser ist kegelförmig und hat einen Durchmesser von 7 Meter und 15 Zentimeter und erhebt sich über 10,5 Meter.

Der Wachtturm „Torre de Banagalbón“, der sich auf einem kleinen Hügel befindet, ist auch kegelförmig und hat einen Durchmesser von 7 Metern und ist dabei ebenfalls 10,5 Meter hoch.

Die beiden Türme sind ihrer Funktion entsprechend gebaut, so besitzen beide eine Dachterrasse, einen innen liegenden Raum und eine Wendeltreppe.

Denkmäler und Kunst > Turm und befestigtes Haus
C/ Zurbarán s/n, Postleitzahl 29730