Esta web utiliza cookies para obtener datos anónimos de acceso. Si continúa utilizando este sitio asumiremos que está de acuerdo.
 
×

Der Turm „Ladeada“ und „Torrenueva“

Diputación de Málaga

Der Turm „Ladeada“ und „Torrenueva“

Algarrobo besitzt in seinem Gemeindebezirk, wie die meisten der Küstenorte, Überreste von Wachtürmen aus dem Mittelalter. Hier gibt es zwei, die genau gegenüberliegen und sich an der Landstraße N-340, direkt an der Einmündung des Flusses „Algarrobo“ befinden. Dabei handelt es sich um den „Torreladeada“ (oder „daleá“, der seinem Namen durch seine Neigung erhalten hat) und den „Torrenueva“, der zu einer militärischen Festung aus dem 16. Jahrhundert gehörte.

Diese Türme haben einen runden Grundriss mit einem erhöhten Eingang, an dem später eine Bautreppe angebaut wurde. Der Zweck der Türme war die Beobachtung der Küsten, um besonders die Angriffe von Piraten vermeiden zu können.

Denkmäler und Kunst > Turm und befestigtes Haus
Jardines Centro Internacional, Postleitzahl 29750