Esta web utiliza cookies para obtener datos anónimos de acceso. Si continúas navegando, consideramos que aceptas nuestra política de cookies.

×

Das Flamencomuseum Juan Breva

Diputación de Málaga

Das Flamencomuseum Juan Breva

Der Verein Juan Breva wurde 1958 von dem Archivar Francisco Bejarano Robles mit der Intention gegründet, die Ausbildung, Verteidigung und Verbreitung  des Flamencos in Málaga zu gewährleisten.

Gebunden an diese Ziele begann der Verein alte Aufnahmen und andere Objekte, die mit dieser Kunst zusammenhingen, zum Studienzweck zu erwerben. Mit allen diesen Objekten hat sich eine sehr heterogene Sammlung entwickelt, die 1974 die Gründung des heutigen Museums mit sich brachte. Der Verein publiziert auch eine Zeitschrift mit dem Titel “Bandalá”, in der manchmal auch Artikel erscheinen, die mit dem Museum in Verbindung stehen.

Das Museum befindet sich in einem Vereinsraum, genauer gesagt einem Anbau an die Räumlichkeiten, in denen sich die Bar und die Versammlungsräume der Mitglieder befinden. Man erreicht das Museum durch die Eingangsdiele. Die Räumlichkeiten des Museums erstrecken sich über verschiedene sehr dunkle und feuchte Ausstellungsräume.

Der Verein Juan Breva, Heiligtum des malagenischen Flamencos, befindet sich in einem Wohnhaus aus dem 19. Jahrhundert, in der Callejón del Picador Nr. 2, einem kleinen Wehrgang aus muslimischer Zeit, der in der Calle Beatas, parallel zur alten Stadtmauer, mündet.

Der Kern der Sammlung setzt sich aus Beständen zusammen, die in irgendeiner Form mit dem Flamenco zu tun haben. Es besticht vor allem die Phonothek mit den Aufnahmen (auf Vinyl, Mikrorille oder CD aufgenommen) von großen Flamencokünstlern des letzten Jahrhunderts, darunter auch die älteste Aufnahme von 1907. Liebhaber können so Aufnahmen von Cayetano Muriel Niño de Cabra, Paca Aguilcra, Antonio Pozo El Mochuelo, die komplette Diskografie von Juan Breva (7 Cds) und von Antonio Chacón und viele weitere Aufnahmen von Sebastián El Pena, la Niña de los Peines, Manuel Torres oder el Cojo de Málaga unter anderen finden und auf neue Medienträger kopieren.

 

Kulturräume > Museen
Peña Juan Breva, C/ Picador, 2, Postleitzahl 29008
952210876