Esta web utiliza cookies para obtener datos anónimos de acceso. Si continúa utilizando este sitio asumiremos que está de acuerdo.
 
×

Das Naturschutzgebiet „Laguna Campillos“

Diputación de Málaga

Das Naturschutzgebiet „Laguna Campillos“

Das Naturschutzgebiet „Laguna Campillos“ ist ein endorheisches Feuchtgebiet, das sich über achtzig Hektar erstreckt und von eintausendsechsundvierzig Hektar zusätzlich geschütztem Gebiet umrandet wird. Es befindet sich im Südosten des Naturschutzgebietes „Laguna de Fuente de Piedra“ und gehört zum Gemeindebezirk von Campillos im Norden der Provinz Málaga.

Im überwiegend flachen Gebiet befinden sich die Lagunen „Dulce“, „Salada“, „Capacete“ „Camuñas“ und „Cerero“, von denen „Dulce“ die größte ist. Das Wasser der Lagunen hat einen hohen Salzgehalt und so trocknen diese gelegentlich aus. Hier gibt es Seewasserpflanzen, wie zum Beispiel Binsen. Was die Vogelwelt betrifft, können wir hier Flamingos, Störche, Blesshühner und Enten beobachten. Unter den Reptilien finden wir die Perleidechse, die Eidechsennatter, Vipern und Vipernnattern. Der Hase, das Kaninchen, die Wasserratte, der Fuchs und das Wiesel sind die häufigsten Säugetiere.
 

Naturschauplätze > Naturschutzgebiet
Regeln - Ley 4/1989 de 27 de marzo (Estatal). Ley 2/1989 de 18 de julio (Autonómica).