Esta web utiliza cookies para obtener datos anónimos de acceso. Si continúas navegando, consideramos que aceptas nuestra política de cookies.

×

Die weiße Schlucht (Barranco Blanco), Coín (Einzigartige Ecken)

Diputación de Málaga

Die weiße Schlucht (Barranco Blanco), Coín (Einzigartige Ecken)

Einzigartige Ecken

 

Monat empfohlen zu besuchen: Juli.

Wenn es einen perfekten Ort mit kristallklarem Wasser, weißen Steinen und einer wunderschönen Pflanzenwelt gibt, dann ist es die weiße Schlucht, wo der Alaminos Fluss den Ottern und Barben, den Weiden und Geißblättern Unterschlupf gewährt. Beim Betreten dieser Naturlandschaft sollten wir leise sein, um seine Tier- und Pflanzenwelt nicht zu stören. Der Fluss hat das ganze Jahr über Wasser und ist der Hauptzufluss des Fuengirola Flusses. Wir befinden uns in einem Gebiet von gemeinschaftlichen Interesse (GGB), einem natürlichen Paradies, das zwischen Alhaurín El Grande und Coín liegt. Das Wasser fließt zunächst unterirdisch und kommt an der Stelle an die Erdoberfläche, wo es auf Perioditgestein trifft. Auf diesem seltsamen magmatischen Gestein blüht die Landschaft von La Fuente. Weiterhin kann man hier an einigen Stellen auch baden, sollte dabei aber vorsichtig sein. Der Kontrast zwischen dem Weiß des Kalksteingebirges und den tausend verschiedenen Grüntönen der Vegetation verleihen diesem Ort, der Lebensraum für viele geschützte Arte ist, einen noch größeren Zauber.

 

Weitere Informationen

Die weiße Bergschlucht deutet sich von Alhaurínel Grande oder Coín an und ist ein entspannender und sehr zu empfehlender Spaziergang, an dessen Ende die meisten Besucher ein angenehmes Bad in den Wasserstellen nehmen.

Flora und Fauna

Das Interesse für den Flusslauf und dem Heimatort der Otter, bei dem es sich um ein sehr anspruchsvolles Tier handelt, das nur in kristallklaren Wasser lebt oder die vom Aussterben bedrohte Flussbarbe, sind die Gründe dafür, dass die die Europäische Union diesen Ort zu einem Gebiet von gemeinschaftlichen Interesse (LIC) erklärt hat. Der permanente Flusslauf ist einer der Hauptzuflüsse des Flusses Fuengirola und der Wasserlauf quillt durch das Gebirgsmassiv von Mijas.

Der Fluss verläuft untergründig durch das Kalksteingebirge und kommt an die Oberfläche, wenn es mit Peridotit in Verbindung gerät. Dieses eigenartige magmatische Gestein ist in der Provinz Málaga weit verbreitet und aufgrund seiner Wasserundurchlässigkeit fließt das Wasser nur auf der Oberfläche und bereichert damit die Pflanzenwelt des Gebiets La Fuente (Der Brunnen).

Die weiße Schlucht erhält ihren Namen wegen des weißen Kalksteins, der ein schöner Kontrast zur Landschaft aus Johannisbrotbäumen, Trauerweiden, Kiefern, Wachholdersträuchern, wilden Weinfeldern und dem häufigen Vorkommen der Kletterpflanze Heckenkirsche ist. Vorsicht ist bei der letztgenannten geboten, kann sie ernsthafte Verletzungen, wie Quetschungen verursachen.

Überraschend. Niemand hätte das erwartet! Schon steht man inmitten einer der ausdrucksvollsten Naturschauplätze der Provinz Málagas. Die tiefen Brunnen und das kalte Wasser laden den Besucher auf ein kurzes Bad oder einen Moment der Entspannung und Bewunderung der Natur ein.

Die Reinheit des kurzen Wasserlaufs verleiht diesem sein klares Wasser. Mit seiner puren Form verläuft er durch eine felsige und rutschige Landschaft und verführt so den Touristen, der auf der Suche nach einer ursprünglichen Landschaft ist, die teilweise abrupt ist und gerade deshalb einzigartig.

Der Wanderweg ist schwer, aber aufgrund der einladenden Landschaft höchst befriedigend.  Dieser Teil von Coín, in Richtung Alhaurinel Grande ist ein absolut einzigartiges Stück Natur: Inmitten von Wäldern und dem Gebirge Sierra de las Nievesfließt der FlussAlaminos durch diese fruchtbare Landschaft.

Dieser Bach, Teil des Flusses Fuengirola, mit seinen reißenden Strömen und Wasserfällen ehrt die Natur und den seinem eigenen Namen Barranco Blanco, einemOrt, den man kennen lernen und schützen, genießen und verstehen muss. Beginne dein Abenteuer und dringe ein in die Tiefen der Schlucht und ihr Aroma aus Zitruspflanzen, die so typisch für dieses paradiesische Land sind.

 

Koordinaten
  • Sommer-Parkplatz:   345296 / 4053991
  • Winterparkplatz:  344427 / 4052823
  • Ende des Weges Barranco Blanco:   344024 / 4053169

Flüsse und Bäche