Esta web utiliza cookies para obtener datos anónimos de acceso. Si continúa utilizando este sitio asumiremos que está de acuerdo.
 
×

Charco Puente de San Juan (Der Badesee an der San Juan Brücke). Genal Fluss. Algatocín

Diputación de Málaga

Charco Puente de San Juan (Der Badesee an der San Juan Brücke). Genal Fluss. Algatocín

  • Schutzgebiet: Nicht zugehörig
  • Quelle/Zufluss: Mittelmeer
  • Hauptfluss: Genal Fluss
  • Gemeindebezirk: Algatocín
  • Koordinaten: x: 299112 / y: 4049405 / z: 225 m
  • Standort: Einfach zu erreichen
  • Zugang: Einfach
  • Bademöglichkeit: Sehr gut

 

Anfahrt

Sowohl von Algatocín als auch von Jubrique erreicht man die Badestelle, die sich genau dort befindet, wo die Landstraße MA-8305über die San Juan Brücke über den Genal Fluss führt. Man kann an der Mauer zum Genal Campingplatz parken. Gäste des San Juan Campingplatzes oder des San Juan Gasthofes können auch auf den privaten Parplatzen parken. Der See liegt unterhalb desselben und man erreicht ihn über einen Weg, der von einer Ecke der Brücke hinab führt.

 

Wissenswertes:

Der See gehört zu den Gemeindebezirken von Jubrique und Algatocín, trennt der Genal Fluss doch an dieser Stelle einige von ihnen. Bei diesem Badesee handelt es sich um einen der am meisten besuchtesten der Provinz Málagas und er wird von Einheimischen und Touristen der Serranía de Ronda, dem Campo de Gibraltar und der westlichen Costa del Sol besucht. Das liegt auch an den vielen touristischen Infrastrukturen, die es in der Umgebung gibt. Flussaufwärts treffen wir in dieser Reihenfolge auf die Badeseen Piacao, Tomilla und der idyllische See Schmale Badesee. In die gegensätzliche Richtung, von der Brücke nach unten, stoßen wir auf die Saavedra Badeseen, wo der Monardilla Fluss mündet und der Lavastein Badesee (Piedra Lavá). Aufgrund der Schönheit, Interesse und Nähe ist jeder von ihnen absolut sehenswert.

 
Zu beachten

Im Sommer wird das Wasserbecken größer und begünstigt damit die Badebedingungen. Er hat eine gut Größe und an einigen Stellen ist er tiefer als ein Erwachsener groß ist. In der Mitte stürzt das Wasser von einem eingedämmten Abschnitt mit relativer Kraft hinab und besonders die Kleinen haben große Freude gegen den Strom zu schwimmen. Am besten sucht man sich einen Platz unter der Brücke, wo es immer schattig ist. Beim Überqueren des Sees von einer zur anderen Seite über die betonierte Fläche ist extreme Vorsicht geboten, da die Strömung hier stark und der Boden glatt und rutschig ist.

Flüsse und Bäche