Esta web utiliza cookies para obtener datos anónimos de acceso. Si continúas navegando, consideramos que aceptas nuestra política de cookies.

×

Teba

Diputación de Málaga
  • Bilder

    Dieses Gebäude befindet sich in manieristischen Stil gebaut und wird zurück zu dem XVI Jahrhundert datiert. Seine ursprüngliche Front ist noch zu sehen.

    Bilder

    Die Türme und Mauern dieser Festung stammen aus römischen Zeiten und der Rest wurde während der arabischen Herrschaft errichtet. Von hier aus hat man eine grandiose Sicht über die Stadt und ihre...

    Bilder

    Die Kirche „Santa Cruz“ wurde zwischen sechzehnhundertneunundneunzig und siebzehnhundertfünfzehn von Josê Tirado, dem Baumeister der Kathedrale von Sevilla, gebaut. Es sticht besonders der...

Im Herzen des friedlichen Landkreises Guadalteba in der Provinz Malaga, liegt diese wunderschöne Gemeinde, die große historische Bedeutung besitzt.

Ihre mittelalterliche Vergangenheit erzählt von einer Ortschaft von großem strategischem Gewicht während der Reconquista aufgrund seiner Grenzlage zum Königreich Granada. Die Burg, die das Dorf beherrscht, ihre prachtvollen Häuser und kleinen Paläste, die wir in den Straßen sehen, sind ein guter Beweis für dieses Erbe. Eine einzigartige historische Episode führte dazu, dass Teba eine Städtepartnerschaft mit der schottischen Gemeinde Melrose eingegangen ist.

 

IN TEBA KANN MAN SICH NICHT VERLAUFEN

SEHENSWÜRDIGKEITEN

Die Burg Castillo de la Estrella ist das wichtigste Bauwerk in Teba. Sie wurde zum Nationalen Kunsthistorischen Baudenkmal erklärt. Die Burg steht auf einer 25.000 m2 großen Fläche, was sie zur größten Burg in der Provinz Málaga macht. Im 14. Jahrhundert, während der Wiedereroberung, war sie von großer strategischer Bedeutung. In der Burg selbst kann man das Centro de interpretación "Una cruzada en el Guadalteba" (Informationszentrum ""Ein Kreuzzug in Guadalteba"") besichtigen, wo wir sowohl die historische Bedeutung der Anlage wie auch die Gemeinde Teba aus dem 14. und 15. Jahrhundert entdecken können.

Teba besitzt ein kleines Archäologisches Museum, in dem sich bedeutende Funde aus seinem Gemeindegebiet befinden. Hervorzuheben sind die Reste von punischen und iberischen Keramiken aus der Höhle Cueva de las Palomas, oder die römischen Büsten von Tiberius Caesar und Julio Claudio Nero Tiberio, die auf dem Gelände des Landguts Cortijo del Tajo gefunden wurden.

Ein weiteres Gebäude, das man unbedingt besuchen sollte, ist die Kirche Santa Cruz, ein Barockwerk des Baumeisters der Kathedrale von Sevilla, bei dem die aus El Torcal de Antequera stammenden roten Marmorsäulen auffallen. Auch im Museo Parroquial (Museum der Pfarrgemeinde) können Sie unter anderem dreizehn Kelche, das Gewand von Isabel der Katholischen und eine Misale Romanum von 1679 sehen.

Ebenfalls zur kirchlichen Architektur von Teba zählen das Convento de San Francisco (Franziskanerkloster) und seine schöne Fassade aus dem 15 Jh. sowie die Wallfahrtskapellen Nuestro Padre Jesús Nazareno und Nuestra Señora del Carmen.

In den Straßen von Teba finden wir schöne Bauwerke des Adels wie beispielsweise das Eingangsportal des Hauses der Kaiserin Eugenia de Montijo und den Palacete del Marqués de Greñina.

Und schließlich gibt es hier noch ein merkwürdiges Denkmal zu Ehren von Sir James Douglas. Er war ein schottischer Ritter, der gemeinsam mit den Truppen von Alfons XI. bei der Eroberung Teba gekämpft und in der Schlacht gefallen war. Heutzutage sind seine Heimatstadt Melrose und Teba in einer Städtepartnerschaft verbündet.

Wo man essen kann

Klicken Sie hier.

Wo man schlafen kann

Klicken Sie hier.

Links

Escudo de Teba
Rathaus
Plaza de la Constitución, 13, 29327 
952748020
952748422
Gebiete
Gebiet Guadalteba
Geografische Daten
Oberfläche 143 km2
Höhe 555 m
Breite 36º 59'
Länge -4º 55'
Entfernung nach Málaga (Haupstadt) 70,7 km
Demografische Daten
Bevölkerung 3818
Männer 1927
Frauen 1891
Völkername Tebeños o Tebanos