Esta web utiliza cookies para obtener datos anónimos de acceso. Si continúas navegando, consideramos que aceptas nuestra política de cookies.

×

Campillos

Diputación de Málaga
  • Bilder

    Dabei handelt es sich um ein ethnologisches Museum, das die Entwicklung von Campillos von unseren Großeltern und Eltern bis heute darstellen soll. Dieses Museum stellt Fotografien,...

 

Monat empfohlen zu besuchen: Mai.

Auf der südlichen Hälfte der Iberischen Halbinsel treffen wir auf die Nekropolen künstlicher Höhlen, die über einen längeren Zeitraum hinweg neben der Megalithkultur existierten. Es handelt sich dabei aus dem Felsen ausgegrabene Bauwerke, die normalerweise dem Aufbau von megalithischen Grabstätten ähnelten. Sie verfügten ebenso über einen Zugang und eine Grabkammer sowie Begrenzungstüren im Innenraum. Morphologisch gesehen, erinnern die megalithischen Konstruktionen an den mütterlichen Leib, in den die Verstorbenen nach ihrem Tod zurückkehren. Ein beeindruckendes Exemplar ist die Las Aguilillas Nekropolis, die sich zwischen den Tälern von Guadalteba und Turón auf dem 500 Meter hohen Miceno Sandsteinhügel befindet. Es gibt einen Rundweg, um alle sieben Grabstätten der Nekropolis zu besichtigen. Er ist ungefähr zwei Kilometer lang und hat einen niedrig-mittleren Schwierigkeitsgrad.

 

Coordenadas
  • Parkplatz 1: 339313 / 4089639
  • Parkplatz 2 und zugang zur Nekropolis: 337901 / 4090498

 

Weitere Informationen

Dabei handelt es sich um eine prähistorische Nekropolis, die zwischen den Gemeindebezirken von Ardáles und Campillos liegt und auf das 3. und 2. Jahrtausend vor Christus datiert werden kann. Aufgrund ihrer architektonischen Formen, der menschlichen Überreste und der archäologischen Ausstattung gehören diese zu den am besten untersuchtesten und zu denen, über die man am meisten Informationen über das Leben und den Tod der ersten Bewohner von Guadalteba erhalten hat.

Gelegen zwischen den Tälern von Guadalteba und Turón, auf der sandsteinhaltigen Anhöhe von Miocena, die auf 500 Metern Meereshöhe liegt, befindet sich die prähistorische Nekropolis „Las Aguilillas“.

Diese Enklave wurde Ende der achtziger Jahre entdeckt und 1991 genau untersucht. Es handelt sich dabei um sieben Grabstrukturen, die sich in dem Felsen befanden und von denen die Grabkammern und zahlreiche Nischen in der Umgebung erhalten geblieben sind. Einige von ihnen bewahren noch ihren Zugang. Während der Erforschung wurden mehr als 2000 architektonische Stücke und Überreste von 50 Personen unterschiedlichen Geschlechts und Alters untersucht, die hier in dieser Nekropolis zwischen den Jahren 2100 und 1900 vor unserer Zeit (zwischen Kupfer- und Bronzezeit) begraben wurden. Die menschlichen Überreste wurden immer mit Grabbeilagen, wie z. B. Keramikgeschirr, Messer aus Feuerstein und persönliche Schmuckstücke (darunter z. B. Ketten), begraben. Es wurde außerdem eine Reihe von metallischen Objekten, wie Speerspitzen oder Grabstichel, sowie weibliche Götzen aus Stein entdeckt.

Links

Escudo de Campillos
Rathaus
Avda. Santa María del Reposo s/n, 29320 
952723536
952723105
Gebiete
Gebiet Guadalteba