Esta web utiliza cookies para obtener datos anónimos de acceso. Si continúas navegando, consideramos que aceptas nuestra política de cookies.

×

Costa del Sol Occidental

Diputación de Málaga
  • Bilder

    Die Zuckerfabrik Chico gehört zu den zwei Fabriken dieser Art, die vom Herzog von Arcos in Auftrag gegeben wurden. Der Aquädukt ist bis heute mit den Resten der Lehmwände des Gebäudes verbunden und...

  • Die Playa de la Colonia von Manilva liegt zwischen dem Jachthafen La Duquesa und dem Strand von Sabinillas. La Colonia erstreckt sich vom Bach La Peñuela bis zum Bach Maicandil. Mit seinem...

  • Bilder

    Der Ursprung des Stadtkerns lässt sich auf das 11. Jahrhundert datieren, als die Araber das Dorf außerhalb der Mauern der Befestigungsanlagen gründeten. Diese wurden einst zur Verteidigung der...

  • Bilder

    Dies ist ein Golfplatz mit achtzehn Löchern, der sich nur fünf Minuten vom Stadtzentrum Marbellas entfernt befindet. Als hindernisreiches “Park-Land” definiert, hat dieser Platz wunderschöne...

    Bilder

    “Los Naranjos” hat ein klassisches Design von Robert Trent Jones, mit breiten Wegen, Bunkern und strategisch gelegenen Wasserhindernissen. Die Greens, die erst vor Kurzem mit dem Rasen “Penn A4”...

Die westliche Costa del Sol ist eines der wichtigsten Reiseziele Spaniens. Das mediterrane Klima mit den warmen Temperaturen schenkt dieser Region mehr als dreihundert Sonnentage im Jahr.

Die Regulierung durch die Meerbrise und der Schutz der Gebirgsketten, die dicht an die Küste grenzen, begünstigen dieses positive Klima.

Der Landkreis beginnt in Torremolinos und es folgen Benalmádena, Fuengirola, Mijas, Marbella, Estepona und Manilva. Worte könnten es sich besser beschreiben, handelt es sich doch hierbei um die Wiege des andalusischen und nationalen Tourismus und darüber hinaus zeigt sich hier unser internationaler Wert. Die Strände, Restaurants, Hotels, Golfplätze, Dienstleistungen, usw. sind international anerkannt.

Innerhalb des Landkreises können wir die Dörfer Benahavîs und Casares entdecken, die auf Abhängen errichtet wurden. Beide haben es verstanden, den klassischen Stil der weißen Dörfer mit ihrer landwirtschaftlichen Umgebung zu verbinden. Spektakuläre Aussichtspunkte, die Balkone über das Mittelmeer von Benalmádena und Mijas, das kosmopolitische und lärmende Treiben, das sich zwischen Torremolinos und Sabinillas erstreckt und die Landstraße N-340, die als eine längsten der Welt gilt, sind genauso beeindruckend wie Marbella, das am Fusse des Berglandes in die Anhöhen eindringt und sich zwischen den Golfteppichen, Häusern und legendenhaften Gärten ausbreitet. Es handelt sich um eine Welt voller Felder und Wiesen von Estepona, Casares und Manilva und es bestechen die kleinen Fischerdörfer, die die Zeit überdauert haben und die heute die ältesten Viertel der Küstenorte beherbergen. Diese Viertel sind oft die Asche einer Provinz in der die Feste Leben bedeuten.


AGRARERZEUGNISSE
Fleischprodukte.

KUNSTHANDWERK
Töpferkunst, Goldschmiedekunst.

INDUSTRIE
Finanz-, Bildungs-, Gesundheits-, Transport-, Vertriebswesen und Vermarktung.

TOURISMUS
Küste, Sport, Golf, Wassersport, Kongresse und Initiativen im Bereich Gesundheit und Kultur.

 

Mehr Informationen in deutscher Sprache auf Costa del Sol Occidental der Website des Tourismusverband und Convention Bureau.

Gemeinden