Esta web utiliza cookies para obtener datos anónimos de acceso. Si continúas navegando, consideramos que aceptas nuestra política de cookies.

×

Rincón de la Victoria

Diputación de Málaga

Rincón de la Victoria ist eine Gemeinde an der östlichen Costa del Sol mit 9 Kilometer langen Stränden und einem breitgefächerten Tourismusangebot. Ihr subtropisches Klima und die belebte Strandpromenade laden dazu ein, das Mittelmeer in jeder Jahreszeit zu besuchen und einen unvergesslichen Aufenthalt am Meer zu genießen.

Als Eingangstor zum Landkreis La Axarquía verfügt diese Gemeinde außerdem über ein interessantes kulturelles Erbe und eine sensationelle Gastronomie. Um diese zu entdecken, müssen Sie nur die vier Ortskerne der Ortschaft besuchen. Es sind La Cala del Moral, Rincón de la Victoria und Torre de Benagalbón an der Küste sowie Benagalbón im Hinterland.

 

IN RINCÓN DE LA VICTORIA KANN MAN SICH NICHT VERLAUFEN

SEHENSWÜRDIGKEITEN

Das Haus Casa-Fuerte de Bezmiliana ist das bekannteste Bauwerk von Rincón de la Victoria. Es wurde ab 1766 zur Verteidigung der Region gegen die Übergriffe der Piraten errichtet und dient gegenwärtig als Ausstellungsraum. Eine Mauer mit zwei Wachhäuschen, ein Hauptgebäude und ein überdachter Brunnen in den Außenanlagen sind die wichtigsten Elemente dieser Anlage, die einen quadratischen Grundriss aufweist.

Rincón de la Victoria besitzt die einzige begehbare Meeresgrotte in ganz Europa: die Cueva del Tesoro, deren Galerien unter dem Meeresspiegel durch die Einwirkung der Meeresströmungen und Wellen entstanden sind. Neben Säulen, Schluchten, Stalaktiten und Stalagmiten findet man in dieser beeindruckenden Grotte auch Reste von Höhlenmalereien. Laut Überlieferung war die Höhle der Ort, den ein Herrscher der Almoraviden als Versteck für einen Schatz ausgewählt hatte.

Entlang der Küste können wir Verteidigungsbauten sehen, die sogenannten torres almenaras (Türme mit Zinnen): in der Gemeinde finden wir den Torre del Cantal und den Torre de Benagalbón. Beide stammen aus dem 14. Jahrhundert und haben eine konische Form. Sie hatten die Aufgabe, die Küste in Bezug auf mögliche feindliche Invasionen zu überwachen.

Geschichtlich Interessierte werden im Torre de Benagalbón eine interessante Fundstätte aus römischer Zeit vorfinden. Die wichtigsten archäologischen Funde gehören zu einer Siedlung, einer Badeanlage und einer Fabrik, in der Garum hergestellt wurde, eine berühmte Sauce, die aus Fisch und Kräutern bestand.

Die Kirche Nuestra Señora del Carmen in Rincón de la Victoria und die Kirche Nuestra Señora de la Candelaria in Benagalbón sind die wichtigsten kirchlichen Bauwerke in dieser Gemeinde. Zweitgenannte wurde im 16. Jahrhundert erbaut.

Ganz in der Nähe der Iglesia de la Candelaria liegt das Museo de Artes Populares (Museum der volkstümlichen Künste, in dem man ein traditionelles Bauernhaus nachgebaut hat. Hier können wir die Gegenstände und Geräte sehen, die früher von den Einwohnern von Rincón für ihren Alltag entwickelt wurden.

Wo man essen kann

Klicken Sie hier.

Wo man schlafen kann

Klicken Sie hier.

Links

Escudo de Rincón de la Victoria
Rathaus
Plaza Al-Andaluz, 1, 29730 
952402300
952402900
Gebiete
Geografische Daten
Oberfläche 28 km2
Höhe 8 m
Breite 36º 43'
Länge -4º 17'
Entfernung nach Málaga (Haupstadt) 18,2 km
Demografische Daten
Bevölkerung 45138
Männer 22116
Frauen 23022
Völkername Rinconeros