Esta web utiliza cookies para obtener datos anónimos de acceso. Si continúas navegando, consideramos que aceptas nuestra política de cookies.

×

Macharaviaya

Diputación de Málaga
  • Bilder

    Dabei handelt es sich um einen zweigeteilten quadratischen Tempel aus Ziegelsteinen, der Ende des 17. Jahrhunderts in Gedenken an die Familie Gálvez und ihren Spenden errichtet wurde. Diesen...

Macharaviaya ist ein weißes Dorf in der Comarca de la Axarquía auf halber Strecke zwischen den Bergen und dem Meer. Die Geschichte des Ortes ist eng mit einer wichtigen Familie verknüpft, der Familie Gálvez.

Bekannt ist die Ortschaft aufgrund der Königlichen Spielkartenfabrik von Spanien, die hier errichtet wurde. An jedem 4. Juli wird in Macharaviaya die Unabhängigkeit der Vereinigten Staaten von Amerika gefeiert. Die Feierlichkeiten sind deutlich in amerikanischen Festen inspiriert und sie finden statt, um an die Beziehung zu Amerika zu erinnern, die für das Wachsen des Dorfes von so großer Bedeutung war.

 

WAS SIE SICH IN MACHARAVIAYA AUF KEINEN FALL ENTGEHEN LASSEN SOLLTEN

SEHENSWÜRDIGKEITEN

Macharaviaya verdankt der Familie Gálvez den Bau der Königlichen Spielkartenfabrik, durch die es im Ort zu einem großen kommerziellen Aufschwung kam, da sie ein Monopol für den Verkauf dieser Karten in Amerika hatte. Durch den beeindruckenden wirtschaftlichen Aufschwung wurde dieses Dorf auch unter dem Namen „klein Madrid" bekannt. Die Fabrik wurde 1815 geschlossen und das Gebäude wurde zu einem Wohnhaus umgebaut.

Der Familie, der Macharaviaya diese Entwicklung verdankte, und der eigentlichen Geschichte dieser Gemeinde in Axarquía ist das Museo de los Gálvez gewidmet. In den Installationen wird auch zeitgenössische Kunst ausgestellt und sie ist der Sitz der kulturellen Woche in diesem Ort.

Zum Dank an diese Familie wurde am Ortseingang von Macharaviaya im 18. Jh. ein kleiner Pavillon der Templete de los Gálvez, errichtet und ein Brunnen mit der Büste von Bernardo de Gálvez, für die Rolle, die er beim Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg gespielt hat.

Das älteste Bauwerk in Macharaviaya ist die Iglesia de San Jacinto. Diese Kirche wurde im 16. Jh. eingeweiht, sogar schon vor der eigentlichen Gründung des Ortes. Sie wurde aber 1783 neu aufgebaut. Deswegen findet man einen barrocken-klassizistischen Stil. Die Bauarbeiten zur Umgestaltung waren nur durch das Mäzenatentum der Familie Gálvez möglich. Einige Familienmitglieder haben ihre letzte Ruhe im Pantheon unter diesem Tempel gefunden, neben Skulpturen, mit denen sie dargestellt sind.

Nur drei Kilometer von Macharaviaya entfernt kann man in der Gemeinde Benaque die Iglesia de Nuestra Señora de la Encarnación besuchen. Es handelt sich um einen im Mudejarstil gehaltenen Tempel, der im 16. Jh. über der ehemaligen Moschee errichtet wurde, von der das Minarett noch erhalten ist, das in einen Glockenturm umgewandelt wurde.

Ganz in der Nähe befindet sich auch das Geburtshaus von Salvador Rueda mit Gerätschaften, Büchern und persönlichen Gegenständen des Poeten, der ein Vorreiter für den spanischen Modernismus war.

Wo man essen kann

Klicken Sie hier.

Wo man schlafen kann

Klicken Sie hier.

Links

Escudo de Macharaviaya
Rathaus
Plaza Matías de Gálves, 2, 29791 
952400042
952400026
Gebiete
Geografische Daten
Oberfläche 7 km2
Höhe 50 m
Breite 36º 45'
Länge -4º 12'
Entfernung nach Málaga (Haupstadt) 27,9 km
Demografische Daten
Bevölkerung 442
Männer 235
Frauen 207
Völkername Macharatungos