Esta web utiliza cookies para obtener datos anónimos de acceso. Si continúa utilizando este sitio asumiremos que está de acuerdo.
 
×

Algarrobo

Diputación de Málaga
  • Bilder

    Die Nekropolis von Trayamar ist der wichtigste Komplex aus punischen Gräbern, den es im westlichen Mittelmeerraum gibt. Die Überreste stammen aus dem 7. Jahrhundert vor Christus. Es handelt sich...

  • Bilder

    Der Name stammt von dem arabischen Wort „al-karat“. VOLKSBEZEICHNUNG : Algarrobeños. PROMINENTE PERSÖNLICHKEITEN: Zu den herausragenden Persönlichkeiten des Ortes zählt Enrique Ramos...

Ein maurisch geprägter Ort inmitten einer Hügellandschaft, aber mit Strand und Blick auf das Mittelmeer? Ja, das gibt es tatsächlich. Sie finden diesen Ort nur 32 km von Málaga entfernt im Landkreis Axarquía.. Bei einem Besuch in Algarrobo gibt es aber auch Einiges zu entdecken: Den herrlichen Ausblick die schönen Strände, den Karneval, die Flamenco-Nacht ... Dieser Ort hat das ganze Jahr über etwas zu bieten!

Wir empfehlen Ihnen, die hier typischen Gerichte zu probieren und darunter vor allem die köstliche torta de Algarrobo (ein Kuchen mit Johannisbrotmehl). Aber auch kulturmäßig kommen Sie hier auf Ihre Kosten, denn einige der spektakulären Orte sind tief in der Geschichte der Gegend verankert.

Interessant ist übrigens, das Algarrobo auf eine relativ große Anzahl an deutschen Residenten zählt.

 

SEHENSWERTES IN ALGARROBO

DENKMÄLER

Algarrobo wartet mit einer der interessantesten archäologischen Ausgrabungsstätten am westlichen Mittelmeer auf: Der Nekropolis von Trayamar. Sie wurden von den deutschen Professoren Schubart und Niemeyer katalogisiert. Diese Ansammlung präpunischer Gräber gehörte vermutlich zu einer phönizischen Stadt, die etwa um das 7. Jh. v. Chr. hier errichtet worden war. Im Museum für Archäologie in Malaga werden heute verschiedene Fundstücke ausgestellt.

Aus der Bronzezeit und aus den römischen und punischen Epochen wurden in Morro de la Mezquitilla verschiedene interessante Gegenstände gefunden. An der Küste von Algarrobo stehen noch 2 Wachtürme, deren Aufgabe es war, den Ort vor feindlichen Überfällen zu warnen. Einer dieser Türme stammt noch aus der Zeit der Besetzung durch die Araber, während der andere im 16. Jahrhundert errichtet wurde.

Die Iglesia de Santa Ana ist das wohl auffälligste Kirchengebäude in Algarrobo. Sie wurde bereits im 17. Jahrhundert erbaut, obwohl die Täfelung und einer der seitlichen Schreine auf das 18. Jahrhundert datiert sind. Schauen Sie sich unbedingt auch den Glockenturm an, der hier besonders schön gestaltet ist.

Die Wallfahrtskapellen Ermita de la Virgen de las Angustias und Ermita de San Sebastián gehören ebenfalls zu den obligatorischen Ausflugszielen in dieser Gemeinde. letztere befinden sich auf der Loma del Elegido, von hier aus genießen Sie einen wunderschönen Rundumblick auf die Umgebung.

Wo man essen kann

klicken Sie hier

Wo man schlafen kann

klicken Sie hier

Links

Escudo de Algarrobo
Rathaus
C/ Antonio Ruiz Rivas, 2, 29750 
952552430
952552423
Gebiete
Geografische Daten
Oberfläche 10 km2
Höhe 86 m
Breite 36º 46'
Länge -4º 02'
Entfernung nach Málaga (Haupstadt) 41,6 km
Demografische Daten
Bevölkerung 6267
Männer 3191
Frauen 3176
Völkername Algarrobeños