Esta web utiliza cookies para obtener datos anónimos de acceso. Si continúas navegando, consideramos que aceptas nuestra política de cookies.

×

Álora

Diputación de Málaga
  • Bilder

    Achtung – Veränderung der Etappen Das Projekt wurde bereits ausgeführt und eingeweiht. Eine stark befahrene Straße von Bobastro bis Ardales wurde vom Streckenverlauf gestrichen und mit einem...

Mitten im Valle del Guadalhorce befindet sich die Stadt Álora, eine Gemeinde mit reichem, historischem Erbe und einer langen Liste für touristische Aktivitäten. Verschiedene Völkergruppen siedelten auf diesem Fleckchen Land, darunter die Phönizier, Römer, Westgoten und Araber. All diese Kulturen hinterließen einen Stilmix, der Ihren Besuch bereichern wird. Verpassen Sie nicht das Schloss und den Naturreichtum, vor allem nicht die herausragende Schlucht Los Gaitanes.

 

WAS SIE IN ÁLORA NICHT VERPASSEN SOLLTEN

SEHENSWÜRDIGKEITEN

Es waren die Phönizier, die ursprünglich das Schloss Álora bauten, obwohl die historische Koexistenz mit anderen Kulturen zu vielen Veränderung geführt hat. Ein Großteil, der von den Arabern erbauten Türmen und Mauern ist noch immer erhalten, darunter ein ganz besonderer Hufeisenbogen am westlichen Ende. 1931 wurde die Stadt zum Kulturgut erklärt und die hervorragende Lage ermöglicht einen Blick über das Tal Guadalhorce.

Die zweitgrößte Burganlage in der ganzen Provinz Málaga befindet sich in Álora, vertreten durch die Kirche Nuestra Señora de la Encarnación. Sie ist, neben dem Schloss, ein Symbol für alle Bewohner des Dorfes und wurde aufgrund des schnellen Wachstums der Gemeinde gebaut. Die Erbauung der rechteckigen Anlage dauerte ein volles Jahrhundert und im Inneren beherbergt sie wichtigsten Kultbilder von Álora.

Ebenfalls ein bedeutendes Gebäude des Málaga Barock ist das Kloster Virgen de las Flores. Es liegt außerhalb der Stadt Die Isolation von anderen Gebäuden hebt den Glanz seiner Konstruktion hervor, die das Bild der Virgen de las Flores erhält, die Schutzpatronin des Dorfes, zusammen mit der Virgen de la Cabeza.

Es gibt drei historische Kapellen, die wir in Álora besuchen können: die Kapelle Veracruz, aus dem sechzehnten Jahrhundert; die Kapelle Santa Brígida und die Kapelle Castillo Cementerio.

Das Denkmal des Cante por Malagueña erinnert an die Geburt des Flamencokünstlers, der aus der Gemeinde Álora kommt. Die Skulptur wirkt wie ein Zierbrunnen, aus dem Guadalhorce Fluss selbst, gekrönt durch eine Bronze-Skulptur mit dem Namen des bekannten Sängers.

Wenn Sie etwas über die Geschichte Áloras lernen möchten, können Sie das Museum Municipal "Rafael Leria" besuchen, wo ein großer Teil der archäologischen Schätze der Gemeinde ausgestellt wird.

Wo man essen kann

klicken Sie hier.

Wo man schlafen kann

klicken Sie hier.

Links

Escudo de Álora
Rathaus
Plaza Fuente Arriba, 15, 29500 
952496100
952497000
Gebiete
Geografische Daten
Oberfläche 170 km2
Höhe 194 m
Breite 36º 49'
Länge -4º 42'
Entfernung nach Málaga (Haupstadt) 44,7 km
Demografische Daten
Bevölkerung 12924
Männer 6527
Frauen 6397
Völkername Aloreños o Perotes