Esta web utiliza cookies para obtener datos anónimos de acceso. Si continúa utilizando este sitio asumiremos que está de acuerdo.
 
×

Istán

Diputación de Málaga
  • Bilder

    Diese wurde im 16. Jahrhundert im Auftrag von dem Erzbischof von Sevilla, Diego de Deza, errichtet. Bereits im 17. Jahrhundert wurde die Kirche restauriert und ein weiteres Mal vor jüngster Zeit,...

    Bilder

    In dieser Gemeinde befindet sich neben den verschiedenen Orten des Reichtums und der Erfahrung der Kultur des Wassers der „Sierra de las Nieves“ auch die Quelle, die unter dem Namen „Manantial de la...

Istán ist eine Gemeinde mitten im Naturpark Sierra de las Nieves und arabischen Ursprungs - und befindet sich gerade einmal 15 Kilometer von den Stränden von Marbella entfernt. Die Schönheit der Natur, die Istán umgibt, der Río Verde, der vorbeifließt, seine Quellen und der Zauber seiner Nischen haben dem Ort den Beinamen "Quelle der Costa del Sol" gegeben. Die Nähe zu Marbella erlaubt Ihnen zudem, das Ausruhen mit nächtlichen Freizeitaktivitäten oder dem Golfsport zu verbinden. Worauf warten Sie noch, hier auf Entdeckung zu gehen?.

 

EN ISTÁN KANN MAN SICH NICHT VERIRREN

SEHENSWÜRDIGKEITEN

Wir empfehlen Ihnen, den Besuch in Istán mit dem Kletternden Turm, dem Torre de Escalante, dem ältesten Gebäude des Dorfes, zu beginnen. Er befindet sich in der Calle San Miguel. Er wurde während der Epoche der Nazarí gebaut und ist als von besonderem kulturellen Interesse katalogisiert. Ursprünglich könnte er zum Verteidigungssystem von Marbella gehört haben. Zum Turm gehört ein Hof mit Pferdeställen, mit gewölbter Einfassung und Rundbogen.

Weiter geht es mit der Kirche von San Miguel, im 16. Jahrhundert gebaut, und damit mit einer weiteren Szenerie, die von den Kämpfen zwischen Arabern und Christen erzählt. Dieses Gotteshaus wurde 1569 von den Morisken in Brand gesteckt und später wieder aufgebaut. Es hat ein einziges Kirchenschiff mit Holzdecken und beherbergt Bildnisse von hohem künstlerischen Wert. Es ist ebenfalls dem Heiligen der Kapelle von San Miguel gewidmet. Drei Kilometer vom Ortszentrum gibt es eine Höhle, und Aussichtspunkte, die einen unvergleichlichen Blich auf die Sierra, das Flusstal des Verde und auf das Meer bieten.

Wasser gehört zum festen Bestandteil von Istán und dem Charakter seiner Einwohner. Wenn Sie durch das Dorf gehen, werden Sie Bewässerungskanäle, die von den Morisken stammen, vorfinden, und aus den volkstümlichen Brunnen trinken. Einer dieser Brunnen ist die Fuente y el Lavadero de El Chorro. Neben seinen Wasserspendern mit kristallklarem Wasser befinden sich auch die Becken, wohin die Frauen des Dorfes kamen, um die Wäsche zu waschen. Zuletzt empfehlen wir Ihnen, das Museum und Dokumentationszentrum des Wassers zu besuchen. In diesen Ausstellungs- und Dokumentationsräumlichkeiten werden sie mehr über die historische Beziehung, die dieser Ort der Sierra de las Nieves mit den Wasserressourcen hat, erfahren.

Wo man essen kann

klicken Sie hier.

Wo man schlafen kann

klicken Sie hier.

Links

Escudo de Istán
Rathaus
C/ Empedrada, 32, 29611 
952869603-753
952869665
Gebiete
Geografische Daten
Oberfläche 99 km2
Höhe 303 m
Breite 36º 35'
Länge -4º 57'
Entfernung nach Málaga (Haupstadt) 77,4 km
Demografische Daten
Bevölkerung 1458
Männer 729
Frauen 729
Völkername Panochos