Esta web utiliza cookies para obtener datos anónimos de acceso. Si continúas navegando, consideramos que aceptas nuestra política de cookies.

×

Montejaque

Diputación de Málaga
  • Bilder

    Dabei handelt es sich um einen Forstweg inmitten des Naturschutzparks Sierra de Grazalema. Die Strecke beginnt in Montejaque und überquert einen Karst, Anbaugebiete und Steineichenwälder. Während...

    Bilder

    Für weitere Informationen siehe die Version in Spanisch oder Englisch.

Montejaque ist ein Dorf im Gebirgsland der Serranía de Ronda mit maurischem Ortsbild, das mitten im Naturpark Sierra de Grazalema liegt und über eines der bedeutendsten Höhlensysteme ganz Spaniens verfügt. Zwischen Montejaque und der deutschen Stadt Knittlingen besteht eine Städtepartnerschaft.

Dies sind nur einige der Gründe für einen Besuch dieser Gemeinde in der Nähe von Ronda, die Zeuge jener Zeit ist, in der die ""bandoleros"" (Banditen) die Umgebung unsicher machten und romantische Schriftsteller aus ganz Europa hierher reisten.

 

IN MONTEJAQUE KANN MAN SICH NICHT VERLAUFEN

SEHENSWÜRDIGKEITEN

Bevor Sie sich auf Entdeckungstour in die Höhlen begeben, empfehlen wir Ihnen einen Besuch des Centro de Espeleolgía (Höhlenkundliches Informationszentrum). In diesem Multimedia-Museum, das an der Avenida de Andalucía liegt, können Sie die Entstehung der Höhlen und Erdlöcher, die Beziehung zwischen Sport und Höhlenkunde, die Bedeutung der Erhaltung der Höhlen und der menschlichen Aktivitäten im Tal des Guadiaro-Tal entdecken. Außerdem dient das Zentrum auch als Informationsstelle über den Naturpark Sierra de Grazalema.

Ein weiterer Pflichtbesuch ist der Lavadero de la Fuente Vieja, ein Waschplatz mit Brunnen. Ursprünglich war er der einzige zugelassene öffentliche Wasserbrunnen, an dem die Frauen ihre Wäsche waschen durften. Heutzutage befindet sich hier in ein Informationszentrum, in dem jüngeren Generationen die Traditionen und das Brauchtum dieser Gemeinde der Provinz Malaga vermittelt werden sollen.

Eine der herausragenden Sehenswürdigkeiten von Montejaque ist die Kirche Santiago el Mayor, die im 14. Jahrhundert erbaut und im 18. Jahrhundert modernisiert wurde. Aufmerksame Beobachter werden feststellen, dass dieser Tempel eine Grenzlinie zwischen den zwei Teilen der Ortschaft bildet: der obere Teil entspricht der ehemaligen arabischen Stadt, deren enge Gassen erhalten geblieben sind, während im unteren, neueren Teil eine gradlinige Straßenführung erkennbar ist. Wenn wir uns nun wieder der Kirche zuwenden, haben wir es mit einer ursprünglich gotischen Architektur und einer bedeutenden bildlichen Ausstattung der Kapelle zu tun. Dank seiner akustischen Eigenschaften finden in diesem Bauwerk außerdem im Laufe des Jahres verschiedene Konzerte mit klassischer Musik, Chor- oder keltischer Musik statt.

Weiter vorn treffen wir auf die Kapelle Ermita de la Virgen de la Escarihuela, Ort der Traditionen und der Legende des Dorfes Montejaque; hier sieht man deutlich, welche Bedeutung diese Jungfrau für die Dorfbewohner hat.

Wo man essen kann

Klicken Sie hier.

Wo man schlafen kann

Klicken Sie hier.

Links

Escudo de Montejaque
Rathaus
Plaza de la Constitución, 4, 29360 
952167196
952167351
Gebiete
Geografische Daten
Oberfläche 45 km2
Höhe 690 m
Breite 36º 44'
Länge -5º 15'
Entfernung nach Málaga (Haupstadt) 119 km
Demografische Daten
Bevölkerung 997
Männer 488
Frauen 509
Völkername Montejaqueños