Esta web utiliza cookies para obtener datos anónimos de acceso. Si continúa utilizando este sitio asumiremos que está de acuerdo.
 
×

Benarrabá

Diputación de Málaga
  • Bilder

    Ein Mountainbike ist ein Fahrrad, das extra für unwegsames Gelände entworfen wurde. Deshalb besteht es - neben anderen technischen Unterschieden - aus sehr resistenten Materialien und seine Reifen...

Können Sie sich die Costa del Sol während der Zeit des Al-Andalus vorstellen? Die engen Gassen, Aromen und die Menschen ... In Benarrabá trägt jeder Schritt einen Hauch von Geschichte in sich. Angefangen bei seinem Namen, der Söhne von Rabbah bedeutet, bis zum Wasser, das durch die Straßen läuft, Benarrabá trägt einen uralten Mix der Kulturen und des Prunks in sich.

Die Leidenschaft der Menschen damals in dieser Gemeinde südlich der Serranía de Ronda galt nicht nur dem Leben in der Stadt, sondern auch der Schönheit der Natur, die sie umgibt. Abenteuerlustige finden in Benarrabá eine Schlucht von mehr als 100 Metern Tiefe, in der Geier ihre Nester bauen und man gut klettern kann.

 

WAS MAN IN BENARRABÁ UNBEDINGT SEHEN SOLLTE

SEHENSWÜRDIGKEITEN

Auf dem Hügel Porón mit Blick auf die Stadt stand einst eine arabische Burg, die der Ausgangspunkt von Benarrabá war. Die Anordnung der Straßen und die Brunnenanlagen und Bewässerungsgräben beherrschen das Stadtbild und zeugen von der maurischen Vergangenheit. Im Islam gilt das Wasser als der Ursprung des Lebens und symbolisiert die Reinigung.

Ein Bummel durch Benarrabá ist ein köstliches Erlebnis. Bei einem Spaziergang durch die Straßen von Saucal, Baja, Station und Sol können Sie eine große Anzahl von schönen Gebäude aus dem 18. Jahrhundert mit ihren schmiedeeisernen Geländern, alten Fassaden und großen Fenstern bewundern. An der Plaza del Cabildo finden Sie die Casa Lola, ein Gebäude aus der damaligen Zeit voller Symbole und Details.

Das bedeutendsten Wahrzeichen Benarrabás ist die Pfarrkirche San Sebastián. Es ist eine einfache Kirche, die aber ein einzigartiges Bauelement enthält: einen gelappten Bogen, der in einem Dreieck endet. Eine weitere Besonderheit ist ihr Kuppeldach mit blau glasierten Keramikfliesen. Die Kirche wurde im frühen 18. Jahrhundert gebaut. Im Inneren finden Sie Bilder der Verkündigung und das Martyrium des Hl. Sebastian.

Wie auch in anderen im Landesinneren gelegenen Dörfern an der Costa del Sol sind Einsiedlergehöften hier von hohem historischem und künstlerischem Wert. In Benarrabá finden wir die Einsiedelei des Heiligen Christus von Vera Cruz, die ebenfalls aus dem 18. Jahrhundert stammt. Es ist eine schlichte, einschiffige Kirche mit einem Glockenturm mit einem einzigen Loch.

Wo man essen kann

klicken Sie hier

Wo man schlafen kann

klicken Sie hier

Links

Escudo de Benarrabá
Rathaus
C/ Posito, 7, 29490 
952150077
952150208
Gebiete
Geografische Daten
Oberfläche 25 km2
Höhe 522 m
Breite 36º 33'
Länge -5º 16'
Entfernung nach Málaga (Haupstadt) 134 km
Demografische Daten
Bevölkerung 458
Männer 229
Frauen 229
Völkername Benarrabeños