Esta web utiliza cookies para obtener datos anónimos de acceso. Si continúas navegando, consideramos que aceptas nuestra política de cookies.

×

Málaga

Diputación de Málaga
  • Bilder

    Dieser Aquädukt befindet sich über dem „Humaina“ Bach und ist eine kolossale Konstruktion eines hydraulischen Systems aus dem 18. Jahrhundert. Es besteht aus Backsteinen und ist 75 Meter lang, 15...

    Bilder

    Das alte Hotel Miramar und das vorherige Hotel Príncipe de Asturias ist das Werk des Architekten Guerrero Strachan. Dieses wurde zwischen 1921 und 1926 erbaut und 1987 umgestaltet, um den...

    Bilder

    Der Bischofsplatz (“Plaza del Obispo”) eröffnet sich seinem Besucher vor der Hauptfassade des Bischofspalast (“Palacio Episcopal”), der sich neben der Kathedrale...

  • Bilder

    In der “Nationalen Architekturzeitschrift” (1943) wird die folgende Anspielung auf die Gärten der “Puerta Oscura” gemacht: “Parallel zur Rekonstruktion von der...

    Bilder

    Dieser geschichtsträchtige botanische Garten bestand ursprünglich aus einer Einheit von verschiedenen Fincas im Norden der Stadt. Hier gab es Oliven- und Mandelbäume, vermutlich auch...

    Bilder

    Dieser Garten befindet sich auf dem “Plaza de Alfonso Canales”, zwischen der “Calle Vendeja”, der “Avenida de Manuel Agustín Heredia” und dem “Plaza...

  • Bilder

    Der älteste Klub Andalusiens und der Wiege des Golfs der Costa del Sol hat seinen Sitz in den Installationen des Golfhotels Málagas. Über diesen Platz, der Schauplatz von...

    Bilder

    Dieser Golfklub wurde von Carlos Fernández Caleya entworfen und ist zweifelsfrei einer der Klubs an der Costa del Sol, der am geschichtsträchtigsten ist. Nicht umsonst sind fast alle...

Die Alcazaba von Málaga (aus dem arabischen „qsaba”, „al kasbah”, was so viel wie Zitadelle bedeutet) ist eine palastartige Befestigungsanlage aus muslimischer Zeit, die auf eine ältere Anlage aus phönizischer Zeit gebaut wurde.

Sie liegt an den Abhängen des Berges Gibralfaro, auf dessen Spitze sich eine Burg mit demselben Namen befindet. Die Alcazaba und die Burg sind durch einen Gebirgspfad, der von zwei zickzackverlaufenden Mauern, der sogenannten „La Coracha”, miteinander verbunden sind.

Die Alcazaba besetzt, wie alle muslimischen Befestigungsanlagen, den äußersten östlichen Teil der verschwundenen Festung, die von der Stadt umrandet wird. Auf diese Weise blieben die Luftfront von Mittag sowie der West- und Nordwind innerhalb der Mauern.

Die Alcazaba befindet sich neben dem römischen Amphitheater und mit dem Park sowie dem Ausblick über den Hafen wird sie zu einer einzigartigen Enklave.

Links

Escudo de Málaga
Rathaus
Avda. Cervantes, 4, 29016 
952209603
952135420
Gebiete