Esta web utiliza cookies para obtener datos anónimos de acceso. Si continúas navegando, consideramos que aceptas nuestra política de cookies.

×

Casares

Diputación de Málaga
  • Bilder

    Am 15. Juli 1885 wird Blas Infante Pérez in Casares geboren. Er ist Autor des andalusischen Ideals, einem pragmatischen Buch über sein Projekt für Andalusien. Er war Notar und...

    Bilder

    Um die Geschichte und die Lebensweise der alten Bewohner  von Casares kennenzulernen, zeigt dieses Museum archäologische Überreste und Utensilien des täglichen, öffentlichen...

  • Bilder

    Das Naturschutzgebiet der Reales de Sierra Bermeja, mit einer geschützten Gesamtfläche von 1.236 Hektar, liegt beim Zusammentreffen der Gemeindebezirke von Estepona, Genalguacil und...

    Bilder

    Achtung – Veränderung der Etappen Das Projekt wurde fertiggestellt. Es fehlt nur noch die Genehmigung des Stadtrates, bei der auch die Höhe der Subvention festgelegt wird. Der Abschnitt auf der...

  • Bilder

    Alle Kulturen, die sich hier in Andalusien und speziell in Casares angesiedelt haben, haben ihre Fingerbadrücke hinterlassen. So vermachten die Römer die Münzprägung und die...

  • Bilder

    An einem strategisch günstigen Ort gelegen (in Casares, nur wenige Kilometer von Gibraltar entfernt), ist der Golfplatz Doña Julia perfekt in die natürliche Umgebung dieser Gegend...

    Bilder

    Dieser Golfplatz wurde von Juan Carlos Martínez entworfen und am 1. Januar 2008 eingeweiht. Er besticht vor allem durch seine prachtvollen Aussichten auf das Gebirge und das Meer. Dabei...

Nur vier Kilometer außerhalb des Dorfes, auf dem privaten Landgut Alechipe gelegen, befinden sich die Überreste der Mauern der römischen Stadt Lacipo.

Der Umriss der Stadt ist perfekt abgegrenzt und diese ist deshalb die zweit beste erhaltende phönizische Stadt Spaniens. Innerhalb der Ortschaft erhebt sich ein Altarstein, der der Jugend und ein weiterer, der der Fortuna Augusta gewidmet ist. Im nördlichen Teil können wir zwei kleine Festungstürme erblicken, die einen Durchmesser von circa 8 Metern haben. Auf dem Gelände befinden sich vier Wachposten im nördlichen Teil, zwei an den Seiten und zwei im südlichen Teil.

Aufgrund seiner strategischen Enklave in der Halbinsel und der Nähe zum afrikanischen Kontinent genoss Lacipo große Wichtigkeit während des römischen Zeitalters.

Aus jüngsten Funden geht hervor, dass die Westgoten die Umgebung als Begräbnisstätte nutzten.

Links

Escudo de Casares
Rathaus
C/ Villa, 29, 29690 
952894150
952894017
Gebiete