Esta web utiliza cookies para obtener datos anónimos de acceso. Si continúas navegando, consideramos que aceptas nuestra política de cookies.

×

Jimera de Líbar

Diputación de Málaga
  • Bilder

    Bekannt als Molino La Flor, dies ist eine alte Wassermühle , die auf den Überresten einer römischen Brücke gebaut wird. Es wird von einigen besonders schönen Naturlandschaft...

Zwischen den labyrinthischen Straßen und an den Hang gebauten Häuser zu spazieren, zwei Naturparks von unvergleichlichem Wert zu genießen oder Kayak den Guadiaro hinunter zu fahren: dies sind nur einige der Attraktionen, mit denen Sie Jimera de Líbar in sich verliebt machen wird. Die engen und in Serpentinen verlaufenden Straßen der Stadt wecken klare Erinnerungen an die Epoche des Al-Andalus. Die Altstadt ist in zwei unterschiedliche Kerne geteilt: das Dorf, das sich den Berg hinaufzieht, und der Ortsteil mit dem Bahnhof, an den Ufern des Guadiaro.

Es ist insbesondere die Gastfreundschaft als ein wichtiges Merkmal der Bewohner des Berglands von Ronda hervorzuheben, die eine eine lange Tradition im aktiven ländlichen Tourismus vorweisen können. Wenn Sie Ihre Reise nach Jimera de Líbar vorbereiten, werden Sie eine große Anzahl von ländlichen Häusern, Hotels und Camping-Plätzen finden, die Ihren Ansprüchen angepasst sind.

 

IN JIMERA DE LÍBAR KANN MAN SICH NICHT VERIRREN

SEHENSWÜRDIGKEITEN

Die Umgebung von Jimera de Líbar ist ein Zeitzeuge des Geschehens auf diesem Terrain. Vier Kilometer von der Altstadt entfernt befindet sich die Finca del Tesoro, eine phönizische Ausgrabungsstätte aus dem 7. oder 6. Jahrhundert v..C. Man hat dort Keramikstücke und verschiedenen Schmuck gefunden, die Grabesbeigaben sind.

Aus der römischen Epoche sind die Reste einer Brücke bei Molino La Flor erhalten. Diese alte Wassermühle wurde jüngst restauriert und in eine Unterkunft für Touristen umgewandelt - die natürliche Umgebung des Gebäudes ist außergewöhnlich.

Eine der ersten Sehenswürdigkeiten, auf die Sie im Ortskern stoßen werden, ist die Pfarrkirche. Sie ist der Virgen de la Salud (Jungfrau der Gesundheit), der Schutzheiligen der Gemeinde, geweiht, und beherbergt ein Bildnis der Virgen del Rosario (Jungfrau des Rosenkranzes). Referenzen an die Patronin des Orts werden Sie auch in den Ruinen der Kapelle, die ihren Namen trägt, finden: die Kapelle der Virgen de la Salud. Dieses Gotteshaus befindet sich am Ufer der Guadiaro und ist der Legende nach der Ort, wo die Schutzherrin erschien. Zwischen den Monaten Mai und August kann man das Bildnis der Virgen in einer Kapelle im Ortsteil des Bahnhofs besuchen.

Andere Orte, die man in Jimera de Líbar nicht verpassen darf, sind die Aussicht auf das Tal des Guadiaro von Cruz de Ventura, auf den öfffentlichen Brunnen (Fuente Pública) von 1789 und die alte öffentliche Waschküche (Lavadero Público), gleich daneben, sowie den Zugbahnhof, der von einer britischen Firma im 19. Jahrhundert gebaut wurde.

Wo man essen kann

klicken Sie hier.

Wo man schlafen kann

klicken Sie hier.

Links

Escudo de Jimera de Líbar
Rathaus
Plaza Virgen de la Salud, 9, 29392 
952180004
952180107
Gebiete
Geografische Daten
Oberfläche 27 km2
Höhe 460 m
Breite 36º 39'
Länge -5º 16'
Entfernung nach Málaga (Haupstadt) 128 km
Demografische Daten
Bevölkerung 396
Männer 203
Frauen 193
Völkername Jimeranos