Esta web utiliza cookies para obtener datos anónimos de acceso. Si continúas navegando, consideramos que aceptas nuestra política de cookies.

×

Der Kupferwald

Diputación de Málaga
Der Kupferwald

Der Kupferwald

Das Bergland von Ronda zeigt eine der eindrucksvollsten Herbstlandschaften der Provinz Málagas. Jedes Jahr mit dem Beginn der fallenden Blätter der Kastanien beginnt die Jahreszeit, die Berge in Braun-, Gelb-, Orange- und Ockertöne taucht und eine spektakuläre Landschaft schafft. 

Sie liegt fast ausschließlich im Genal Tal, eines der drei geografischen Gebiete (neben der Hochebene und dem Guadiaro Tal), die die landschaftliche Einheit des Gebirges Serranía de Ronda bilden. Sein Relief besteht aus großen und holprigen Abhängen, das in die umliegenden Gegenden, wie dem Campo de Gibraltar, der Costa del Sol oder der Talebene Llanos de Antequera hinabläuft.

Die Dörfer des Kupferwaldes Alpandeire, Benalauría, Cartajima, Faraján, Genalguacil, Igualeja, Jubrique, Júzcar, Parauta, Pujerra und Yunquera sind Gemeinden, die eine lange Tradition mit der Kastanie verbindet. Das ganze Jahr über kann der Besucher wunderschöne Landschaften, ein exquisites gastronomisches Angebot und zahlreiche Feste erkunden, von denen einige sogar für ihre Einzigartigkeit ausgezeichnet wurden.

Banner Der Kupferwald El bosque de cobre

Empfehlungen

Da der größte Teil der Kastanienwälder in Privatbesitz ist, handelt es sich bei dem Kupferwald nicht um einen öffentlich zugänglichen Raum. Deshalb kann man diesen vor allem von den Aussichtspunkten und den einzelnen Gemeinden aus überblicken und fotografieren. Wer den Wald betreten möchte, sollte dies über die ausgeschriebenen örtlichen Wanderwege oder den Großen Wanderweg von Ronda (GR 141) tun, dessen Etappen 4, 5 und 6 dicht am GenalFluss und an eben jenen Kastanienbäumen entlang laufen, die dem Kupferwald seinen Namen geben.

Unter diesem Link  finden Sie einige Eindrücke dieser wunderschönen Landschaft.

Castañares de Pujerra6

Der Kastanienwald

Der Kastanienwald gehört zu jenen Waldarten, die sich besonders durch seine bemerkenswerte ökologische, kulturelle und wirtschaftliche Bedeutung für das Gebiet des Berglandes Serranía de Ronda auszeichnet. Sein Wertigkeit ist aus verschieden Gründen unumstritten. Der Kastanienwald ist sowohl aus landwirtschaftlicher Sicht, für zahlreiche Berufe und Traditionen als auch als landwirtschaftliches Erzeugnis von großer Bedeutung. Dazu kommt seine Wichtigkeit als Touristenattraktion, wenn nämlich seine Farben von gelb zu ocker wechseln und er damit zum Genuss solcher Besucher wird, die den Kontakt zur Natur schätzen.

Am Ende der Kastanienernte im November beginnt man, auf den traditionellen Maronibrater die Kastanien zu rösten und sie mit Anis und anderen heimischen Likören zu sich zu nehmen. Es beginnen die Feste, auf denen sich die Einwohner und nicht wenige Besucher aus der näheren Umgebung zusammenfinden, um diese wichtige Frucht des Berglandes Serranía de Ronda zu feiern. So kann man in den verschiedenen Restaurants der Serranía de Ronda zahlreiche Gerichte mit Kastanien probieren, während der Saison rohe Kastanien und das restliche Jahr über konservierte Kastanien kaufen. 

Mit dem folgenden Link laden wir Sie ein diese kennenzulernen, zu entdecken und zu genießen.