Esta web utiliza cookies para obtener datos anónimos de acceso. Si continúas navegando, consideramos que aceptas nuestra política de cookies.

×

Der Große Wanderweg Málagas, der Caminito del Rey und der Küstenwanderweg werden beleuchtete Informationspunkte mit Wifi und USB-Anschlüssen erhalten

Diputación de Málaga
Presse

Der Große Wanderweg Málagas, der Caminito del Rey und der Küstenwanderweg werden beleuchtete Informationspunkte mit Wifi und USB-Anschlüssen erhalten

Dabei handelt es sich um ein Pilotprojekt, dass Schritt für Schritt erweitert werden wird und die Wirtschaft der Gemeindebezirke des Gebiets vorantreiben soll.

Dieses innovative Gerät wurde von der Firma Sunrise Gridfree mit der Unterstützung der Provinzregierung und der Stadtverwaltung Málagas entwickelt.

Die Provinzregierung wird sogenannte Infoseneros (Infowanderwege) installieren, bei denen es sich um neuartige Informationspunkte für Touristen handelt, die mit Solarenergie betrieben werden und auf dem Großen Wanderwegs Málagas, dem Caminito del Rey und dem Küstenwanderweg aufgestellt werden. Diese verfügen über zahlreiche Funktionen, wie eine nächtliche Beleuchtung,

Datenübertragung für den Benutzer oder zur Kontrolle der Umwelt und können sogar als frühzeitiger Alarm für Brände agieren.
Im Zuge des Pilotprojekts werden zunächst vier Geräte installiert und dann Schritt für Schritt kommen weitere auf den Touristenattraktionen hinzu, erklärte heute der Vizepräsident und der Abgeordnete für die lokale Modernisierung, Francisco Oblaré, die heute dieses neue Projekt der Provinz Málagas gemeinsam mit der Abgeordneten für Umwelt, Mariana Bravo und dem Generaldirektor der Firma Sunrise Gridfree, Marco Aceña, vorgestellt haben.

„Diese Einrichtungen bieten den Besuchern und Touristen des Großen Wanderweges Málagas nützliche Informationen und verbessern somit die Serviceleistungen. Sie bieten viele nützliche Dienste, wie WIFI, 12 Stunden Beleuchtung, Brandalarm und Kontrolle der Wetterdaten“, so Francisco Oblaré.

Obwohl es das endgültige Ziel ist, alle Anwendungen und Möglichkeiten zu nutzen, die diese Geräte bieten, werden sich die ersten Funktionen auf die Information für die Touristen, die Beleuchtung, WIFI, USB Aufladegerät und die Durchgangskontrolle beschränken.

Dabei stehen die Serviceverbesserung und -erweiterung im Mittelpunkt und es soll weiterhin die Wirtschaft der heimischen Gemeindebezirke ankurbeln, da die Geräte es den hier ansässigen Firmen ermöglichen, den Touristen ihre Produkte und auch spezielle Angebote im Bereich der Gastronomie und Hotellerie anzubieten.

„Der Tourist des Großen Wanderwegs, der auf diese Geräte stößt, kann über die WIFI-Verbindung Informationen über die heimische Pflanzen- und Tierwelt sowie die nächsten Restaurants, Sehenswürdigkeiten oder Geschäfte mit den typischen Produkten der Gegend erhalten,“ unterstricht der Vizepräsident.

Diese neuartigen Geräte wurden von der Firma Sunrise Gridfree entwickelt, die von Mitarbeitern der geschlossenen Firma Isofotón gegründet wurde und von der Provinzregierung und dem Stadtrat Málagas unterstützt wird. 

„Die Idee ist, dass weitere Geräte auf den Wanderwegen Großer Wanderweg Málagas, Küstenwanderweg und dem Caminito del Rey installiert werden und die Firme dieses Produkt auch auf internationaler Ebene vermarktet, so der Abgeordnete.

Francisco Oblaré unterstrich weiterhin, dass „die anfänglichen 6 Arbeitsstellen mit diesem fertigen Projekt auf einige hundert ansteigen könnten und wir daher auch Arbeitsplätze schaffen und die Wirtschaft der Region auf doppeltem Wege antreiben.“

Das Pilotprojekt sieht die Installation von vier sogenannten „Infowanderwege“ vor. Dabei werden zwei auf dem Caminito del Rey, einer auf dem Küstenwanderweg und einer auf dem Großen Wanderweg Málagas aufgestellt. Der Generaldirektor von Sunrise Gridfree, Marco Aceña, sprach der Provinzregierung und dem Stadtrat Málagas seinen Dank aus und sicherte dem Projekt „Malaga Valley“, „dessen Ziel die Schaffung von Arbeitsplätzen ist“, seine Unterstützung zu.

Die Geräte

Dabei handelt es sich um ein intelligente solarbetriebene Geräte, die dank ihres Systems der Datenverwaltung, der digitalen Inhalte und ihrer Energieselbstversorgung überall angebracht werden können. Sie sind außerdem so entworfen, dass sie sich perfekt in ihre Umgebung integrieren und keinerlei Einflüsse auf die Umwelt haben. 

Da sie über Solarenergie betrieben werden und keine Kabel benötigen, erzeugen sie auch keine weiteren Kosten. Sie sorgen für eine Beleuchtung über 12 Stunden (davon acht mit maximaler Leistungsfähigkeit) und verbessern so die Sicherheit in ihrer unmittelbaren Reichweite.

Sie bieten eine WIFI-Verbindung, mit der die Benutzer Zugang zum Intranet haben, das wiederum Informationen bereitstellt und die Übertragung von Informationsdaten ermöglicht. Eines der Ziele des Projekts ist es die Geschäfte, Restaurants und Hotels der Gegend bekannt zu machen und somit die wirtschaftlichen Erträge zu steigern. Firmen, die Interesse an diesem Projekt haben, können so über Hotelkosten, Menüs oder spezielle Angebote informieren. 

Indem der Personendurchgang an diesem Punkt registriert wird,  können außerdem Daten für Statistiken erhoben und gespeichert werden. „Der Benutzer kann weitere Daten hinzufügen und somit mehr über die Nutzung des Wanderweges erfahren sowie auf die für ihn abgestimmte Serviceleistungen zurückgreifen,“

Die Geräte kontrollieren die Umweltwerte wie die Qualität der Luft, die Temperaturen, die Luftfeuchtigkeit, die Windstärke und den atmosphärischen Druck. Sie weisen auf Gase wie CO2, Methan,  Schwefel, Ozon, Pulver, etc. nach. Eine weitere Funktion ist, dass die Geräte über ein Brandfrühwarnsystem verfügen.

Die Geräte können über ein GPS-System geortet werden, um Diebstahl vorzubeugen und eine Online-Überwachung und Aktualisierung zu ermöglichen. Auf diese Weise können sie von der Provinzregierung und den Stadtgemeinden ferngesteuert werden.